DigiTimes: AirPods 2 sollen im ersten Halbjahr mit neuen Gesundheitsfunktionen erscheinen

Neue Gerüchte sind da

Die DigiTimes hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem es um die AirPods 2 geht. Die AirPods der ersten Generation verkaufen sich immer noch wie geschnitten Brot, der Nachfolger soll laut DigiTimes noch in der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Des Weiteren sollen diese umgestaltet werden und neue Funktionen erhalten. Dass die neuen Kopfhörer Gesundheitsfunktionen integrieren könnten, haben schon einige Analysten in Aussicht gestellt. Nun will man aus Zulieferkreisen erfahren haben, dass ebenso solche Funktionen geplant sind. Unter anderem könnte ein Beschleunigungssensor die Körperbewegungen bestimmen. Die Integration eines Pulsmesser scheint aber unmöglich.

Schon im Sommer 2018 hat Bloomberg eine Art Pro-Version der AirPods angekündigt. Gut möglich, dass die DigiTimes auf dieses Modell Bezug nimmt. Die Pro-Version soll mit biometrischen Sensoren zu einem gesundheitsfördernden Produkt werden, das zudem teurer werden soll.

Seit September 2017 warten wir auf das neue Ladecase, das mit Qi kompatibel sein soll. Für eine nächste Genration reicht ein überarbeitetes Ladecase aber nicht aus. Es wird also wirklich Zeit, dass die nächste Genration auf den Markt kommt.

Wie immer gilt: Es handelt sich weiterhin Gerüchte. Dennoch würden wir gerne von euch wissen, ob eine Integration von Gesundheitsfunktionen in den AirPods für euch interessant wäre?

(via 9to5Mac)

Kommentare 20 Antworten

  1. Interessant sicherlich, wenn man neue Funktionen erhält, die es nicht schon über das iPhone oder der Watch gibt.
    Einen weiteren Schrittzähler benötige ich nicht.

    1. @Enc: Nicht überzeugend. Warum?
      – Stichprobenmenge = 1 ??‍♂️
      – Vermutungen, basierend auf subjektivem Empfinden, sind alles andere als wissenschaftlich
      – undefiniertes Testverfahren: „low frequency EMF“ – wie ist das für ihn definiert? Bluetooth arbeitet auf 2,4 GHz, das ist alles andere als „low“

        1. @ThomasD: Wer überhaupt lesen kann ist klar im Vorteil. ?
          Ich bezog mich auf das „Experiment“, was dieser Mensch hier veranstaltet hat.
          Dass es jede Menge „Studien“ gibt, von denen fast alle mehr oder weniger wissenschaftlich und mit mehr oder weniger Vermutungen sind, von allen möglichen Aluhut-Trägern mit allen möglichen Interessen, ist schon lange bekannt. Auch wenn bisher noch keine Studie eine wissenschaftliche Signifikanz im Zusammenhang mit Krebs, Störungen des Nervensystems und was noch alles angedichtet wurde, nachgewiesen hat, werden sie nie müde, diese Zusammenhänge immer wieder zu behaupten. Auch der oben verlinkte Artikel.

          1. Ich finde es einfach nur schräg, mit welcher Vehemenz und mit welcher (Selbst-)Sicherheit von vielen Seiten postuliert wird, dass die von Mobilgeräten ausgehende Strahlung in jedem Fall safe sei. Gerade eben das ist noch(?) nicht wissenschaftlich bewiesen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass EMF das neue Rauchen/Asbest/Cintargarn werden könnte: Hier hieß es zunächst auch „ist gesund“ oder zunindest „ist nicht schädlich“…

          2. @Ergo: Da Du auf mich antwortest: Wer tut denn das? Also behaupten, „dass die von Mobilgeräten ausgehende Strahlung in jedem Fall safe sei“?

    1. Die Preise sind nur Gerüchte. Ich kann mir dennoch vorstellen, dass die neuen teurer werden und die alten so bleiben.

      Denn soweit ich weiß, hat es kaum ein anderer Hersteller geschafft, Kopfhörer auf dem Niveau der Airpods günstiger herzustellen. Alle ernsthafen Konkurrenten sind im ähnlichen preissegment.

      Alle billigen sind meist von deutlich schlechterer Qualität, vor allem was die Verbindung angeht. Klar hat hier Apple den Vorteil, die Technik des iPhones im eignen Haus zu haben. (In Verbindung mit dem W1 Chip)

      Ob die Hyphen Ohrhörer ähnlich gut sind, kann man jetzt nur spekulieren. Ich hoffe es, gute Konkurrenz belebt das Geschäft. Gut für uns. Aber bis dahin würde ich sowas nicht blind kaufen.

  2. Welche von den billigen China-Dingern können überhaupt auf beiden Hörern gleichzeitig telefonieren, so wie die AirPods?

    Nicht mal die noch teureren Bose Soundsport Free können das, ich schicke meine gerade nach nur einem Tag zurück.

  3. Ich warte schon seit längerem auf eine 2. Generation, einfach weil die erste schon zu lange auf dem Markt ist, um sie jetzt noch zu kaufen ?
    Falls sie diese Sensoren verbauen und gegenüber der Apple Watch keinen wirklichen Mehrwert bieten, hoffe ich, dass es 2 Versionen geben wird. In der pro Variante können sie gerne alles verbauen. In der „normalen“ Ausgabe aber dann bitte:
    -bessere Soundqualität
    -längere Akkulaufzeit (der Ohrstecker)
    -evtl. verschiedene Farben
    -und natürlich Qi ins Ladecase.
    Wenn dann der Preis stabil bleibt, bin ich dabei ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de