North & South – The Game: Reduzierter Klassiker im Test

Man muss mit der Zeit gehen. Das haben sich wohl auch die Entwickler von North & South gedacht, die ihr Spiel auf das iPad portiert haben.

Ich muss ja ehrlich sein: North & South (App Store-Link) war mir bisher kein Begriff. 1989 wurde das Spiel für Amiga und Atari veröffentlicht und liegt damit deutlich vor meiner aktiven Videospiel-Zeit. Die iPad-Applikation sagt mir da schon mehr zu. Der Download ist 62,5 MB groß, außerdem fällt der Preis nur am heutigen Samstag (23. Juni) von 2,39 Euro auf 79 Cent.


In North & South spielt man den amerikanischen Bürgerkrieg auf der Seite der Union oder Konföderation nach. Der Schwerpunkt liegt dabei ganz klar auf den Gefechten, in denen man mit Artillerie, Kavallerie und Infanterie gegen den Gegner antritt, nachdem man auf der Landkarte aufeinander trifft.

Die Gefechte sind dabei einfach umgesetzt, aber meiner Meinung nach nicht leicht zu meistern. Es kommt nämlich darauf an, die eigenen drei Einheiten möglichst klug zu steuern, da immer nur eine Auswahl gleichzeitig möglich ist. Während man mit der Artillerie feuert, greift die Infanterie zum Beispiel nicht mehr an.

Und genau dieses Umschalten machte mir erhebliche Probleme – die ersten 10-15 Runden habe ich kläglich verloren, was vielleicht auch mit der etwas gewöhnungsbedürftigen Steuerung zusammenhängen mag. Letztlich handelt es sich bei dem Spielprinzip um einen Vorläufer der Echtzeitstrategiespiele, in der man gleichzeitig mehrere Waffengattungen verwalten und steuern muss.

Auf den Ausbau von Basen, der Produktion von Nachschub und andere Details muss man dabei natürlich verzichten. Was ebenfalls fehlt, und North & South meiner Meinung nach zu einer Herausforderung macht, ist das computergesteuerte Verhalten der einzelnen Einheiten – wie schon erwähnt, muss man hier selbst auf alles achten und kann immer nur eine Einheit steuern. Für Abwechslung sorgen zwischendurch kleinere Mini-Spiele, die aber nur sehr selten vorkommen.

Neben den Duellen mit dem Computer-Gegner kann man auch an einem iPad mit zwei Personen spielen oder über das Game Center online gegen Mitspieler antreten. In unserem Test funktionierte das problemlos, auch über Auto-Match wurde uns schnell ein Gegner zugewiesen.

Etwas Kopfzerbrechen bereiten mir die 180 Bewertungen, von denen mehr als 50 nur bei einem Stern stehen. Auch in den Rezensionen wird deutlich: Bei vielen Nutzern scheint das Spiel nicht stabil zu laufen. Auf meinem iPad der neuesten Generation konnte ich das nicht nachvollziehen, die Entwickler sind außerdem auf Fehlersuche gegangen und sollten die Probleme mit dem vor wenigen Tagen erschienenen Update behoben haben.

Auf dem neuen iPad bemerkt man aber auf jeden Fall noch einen kleinen Schönheitsfehler: Es sind längst nicht alle Grafiken für das Retina-Display optimiert. Wie sich das Spiel auf dem iPad macht, könnt ihr jedenfalls im folgenden Video sehen (YouTube-Link).

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. Ja hab in den letzten Tagen auch sowohl North vs South als auch Uplink im Store entdeckt und fühlte mich an alte Zeiten erinnert. Beides wirklich super Spiele.

        1. Mit angrenzender Wahrscheinlichkeit KEINE 16 Gig. Mal davon ab, steht die Größe im AppStore bei der jeweiligen App. Aber da ich genauso faul bin zu gucken wie du, werden wir es wohl nie erfahren 🙁

          1. Im App Store steht nur die Größe des Downloads. Nach der Installation können Spiele etwas mehr Platz einnehmen 😉

  2. @ googie:
    Ich erklärs dir mal:
    1.1GB sind es beim download, dann wird es ausgepackt und installiert.
    Es hängt von der Kompressionsrate ab, installiert könnte es z.B. „nur“ 1.3GB sein, aber auch 2.5GB

      1. Ok, 16GB hatte ich auch nie erwartet, meine 16GB hatte ich nur erwähnt, weil ich nicht so viel freien Platz habe weil durch andere Dinge schon viel belegt ist …

  3. Haben wir früher ständig auf dem Amiga gespielt. Schade, dass diese Version nicht die witzigen Charakteren von Les Tuniques Bleues dabei hat, das war das beste am ganzen Spiel. Werde wohl passen.

  4. Das Spiel ist ja geklaut ! Das viel bessere, (vor allem bei der Grafik) und vorher erschiene „Die blauen Boys – North vs. South“ ist absolut zu bevorzugen !

    1. Stimmt. Das ist ja garnicht das was ich meinte und kannte. North vs South ist das richtige. Das mich wirklich an das alte auf dem Amiga erinnert.

  5. Es gibt bereits einen Amerikanischen Port Namens N vs. S. Dieser orientiert sich grafisch, wie spielerisch am Original. Habe nach dem Test diese Version getestet. Sie ist nicht wie das Original.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de