porTable: Digitales Kartendeck für iPhone und iPad

Das gute, alte Kartenspiel ist natürlich durch nichts zu ersetzen. Aber mittlerweile gibt es interessante digitale Alternativen.

Anfang des Monats ist mit porTable (App Store-Link) eine wirklich interessante Universal-App erschienen. Die grundlegende Idee ist schnell erklärt: Man spielt mit mehreren Personen, wobei ein iPad den Tisch darstellt und jeder Spieler seine eigenen Karten auf dem iPhone verwaltet.


So entfällt ein Nachteil, den man von anderen Kartenspiel-Apps kennt, die nur auf einem Gerät gespielt werden: Man kann sich nicht gegenseitig in die Karten gucken. Die Verbindung wird dabei per WiFi oder Bluetooth hergestellt, somit ist man auch unterwegs im Urlaub auf der sicheren Seite.

In der kostenlosen porTable-App kann man ein Kartenspiel mit 36 Karten frei nutzen. Welche Spielvariante man wählt, bleibt den Nutzern dabei völlig frei. Die App gibt keine Regeln vor, man kann genau so spielen, wie man es von einem klassischen Kartendeck kennt. Für jeweils 79 Cent lassen sich zudem ein komplettes Kartendeck (zum Beispiel für Rommé) und Domino-Steine freischalten.

Insgesamt ist porTable bereits in Version 1.0 empfehlenswert. Die Entwickler haben bereits versprochen, mit kommenden Updates Poker-Chips, Scrabble-Steine und weitere Extras hinzuzufügen. Vielleicht wird dann auch die Geschwindigkeit der Kartenübertragung verbessern, die derzeit ab und an noch einige Sekunden dauert.

Wer vor dem ohnehin kostenlosen Download noch einige optische Eindrücke ansehen möchte, findet auf YouTube einen netten Trailer zur App.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Die Idee mag ja genial sein, und auch die Umsetzung mittels WiFi und Bluetooth macht Sinn.
    Aber mal ehrlich: Wenn ich zu viert Karten spielen will, muß ich dann wirklich 1 iPad und 4 iPhones in Betrieb haben, die Akkus saugen, oder reicht es nicht einfach, ein Päckchen Karten dabei zu haben?
    Und für den Fall des Kartenspiel-daheim-vergessens: Bis alle 4 Spieler erfolgreich mit der App connected sind, ist auch einer losgelaufen und hat ein Packerl Spielkarten organisiert.
    Von daher finde ich: Technisch sehr cool, Praxistauglichkeit: Lieber Oldschool echte Karten in der Hand halten, den abgegriffenen Kartengeruch inhalieren, und 3x so viel Spaß haben. 🙂

  2. Finde es ne witzige idee, wenn man mal keine karten bei hat.
    Connecten im WLAN geht super schnell, wie auch die karte aufs iPhone wischen oder zurück… Nur leider fehlte mir eine erklärung, wie man mischt und startet oder ähnliches… Oder lag es daran das ich alleine am tisch war?!
    Und man muss nicht 4 iPhones und ein iPad haben, es würden auch 5 iPads gehen 😉

  3. WOW! Ich wollte schon immer im Orkan und auf dem Grund eines Ozeans (von entsprechenden Tütchen haben wir schon mal gehört) spielen. Dort macht diese Variante echt Sinn.
    Oder wenn ganz, ganz dunkel.
    Aber….
    Funktioniert die Verbindung untereinander wirklich sauber (über BT) oder braucht man vielleicht noch das sechste Gerät?

  4. Ich hab das Spiel grad getestet, die Verbindung zwischen den Gräten läuft ganz flüssig manchmal dauert es ein wenig.
    Kennt eigentlich jemand weitere solcher Spiele bei denen man sich mit verschieden iDevices verbinden kann?

    1. PadRacer!!! Man benötigt min. 1 iPad und ein iPhone. Auf dem ipad siehst du eine Strecke und ein Auto welches du dann mithilfe des iphones steuerst. Das spiel kann man mit bis zu 4 personen spielen und man kann als „special“ 2 ipads nebeneinander legen um noch eine grössere strecke zu fahren.
      leider gibt es da auch noch einige nachteile… Das spiel kostet 5 euro und es wird schnell langweilig 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de