Satechi stellt USB-C-Ladegerät mit 108 Watt Leistung vor

USB-C und USB-A jeweils im Doppelpack

Erst vor ein paar Wochen haben wir euch die Tizi Tankstation Pro vorgestellt, ein USB-C-Ladegerät mit 90 Watt Leistung. Mehr als ausreichend, um quasi alle Apple-Geräte gleichzeitig in voller Geschwindigkeit aufladen zu können. Nun setzt Satechi noch einen obendrauf und macht damit auch alle Besitzer eines neuen MacBook Pro 16 Zoll glücklich.

Der neue Satechi 108W Pro USB-C PD Desktop Charger liefert nämlich, wie es der Name auch schon sagt, stolze 108 Watt Leistung. Dabei entfallen bis zu 90 Watt auf einen einzelnen USB-C-Port, um eben das neue MacBook mit voller Geschwindigkeit aufladen zu können.


Neues Satechi-Ladegerät in den USA bereits verfügbar

Weitere 18 Watt Leistung kann ein zweiter USB-C-Port liefern, das reicht aus, um ein iPad oder iPhone ebenfalls in voller Geschwindigkeit aufladen zu können. Zusätzlich stehen zwei USB-A-Anschlüsse bereit, die zusammen bis zu 12 Watt liefern können. Hier kann man kleinere Geräte, wie etwa die Apple Watch oder die AirPods, problemlos aufladen.

Für einen Preis von 79,99 US-Dollar ist das neue Ladegerät von Satechi bereits in den USA erhältlich. Ab Ende Februar kann man das Ladegerät auch hierzulande für 80 Euro kaufen. 

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Was brauchen solche Geräte eigentlich im „Leerlauf“, oder sind sie so intelligent, dass sie sich „abschalten“, wenn keine Last anliegt?

    1. Ich grh davon aus, dass das Gerat keine Leistung braucht, ist ja nichts anderes als wenn du ein Gerät mit zugehörigem Ladegerät ladst.

  2. Ich hab halt so einen Anker Multilader (6 USB) „fest“ installiert, also immer am Strom und mir ist bewusst, dass das Ding auch Strom verbraucht, wenn nix dran hängt.
    Ich frage mich halt, wieviel (mehr?) ein Lader, wie z.B. der vorgestellte Lader verbraucht, der ja erheblich mehr Leistung bringt, wenn er nur im „Leerlauf“ dümpelt?
    Im Moment reicht mir der alte USB A Lader noch, aber mittelfristig werde ich den wohl gegen einen Multilader austauschen wollen, der auch USB C „kann“ und die Erfahrung lehrt, dass mehr Leistung grundsätzlich nicht schadet…

      1. …und wenn ich daran denke, werde ich mal den (Leer)Verbrauch der bisher bei mir vorhandenen Ladegeräte messen…

        Kann man ja vielleicht mal nen eigenen Thread machen. Vermutlich interessiert das ja auch noch andere…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de