Fibaro Home Center 3: Smart Home-Gateway jetzt mit ZigBee- und WLAN-Protokollen

Version 3 auf der CES 2020 vorgestellt

Der Smart Home-Hersteller Fibaro beschreibt das jüngst auf der CES 2020 in Las Vegas vorgestellte Fibaro Home Center 3 als “das fortschrittlichste Smart Home-Gateway auf dem Markt”. Im Vergleich zu Vorgängerversion soll sich die Performance und Sicherheit nochmals verbessert haben, zudem werden nun weitere Protokolle zur Einbindung von entsprechenden Endgeräten unterstützt.

“Das Home Center 3 Smart Home Gateway enthält ein Management Center, auf dem Fibaro-Geräte in Kombination mit Hardware auf der Basis des Z-Wave-Protokolls oder sogar 100 Nice-Geräte ausgeführt werden können”, berichtet das Unternehmen in einer Mitteilung. “Wenn dies nicht ausreicht, ist es auch ZigBee-fähig […]. Leistungsstarke Komponenten und Chips wurden entwickelt, um Software-Updates mit neuen Funktionen einzuführen. Dank des Ethernet- und WiFi-Anschlusses verfügt das Gateway über weitere Netzwerkverbindungen und eine größere Reichweite als je zuvor, so dass es überall im Haus platziert werden kann.” Die Reichweite soll bis zu 150 Meter betragen, das sind 50 Prozent mehr im Vergleich zur Vorgängerversion.


4-Core-Prozessor, 2 GB RAM und 8 GB HDD

Für Sicherheit und Stabilität soll eine Dual-Backup im System und der Cloud, sowie ein 4-Core-Prozessor samt 2 GB an RAM sorgen. Zu den weiteren Features des Fibaro Home Center 3 gehört eine 8 GB-Festplatte, ein 12V DC-Stromanschluss, Z-Wave (500), ZigBee (2405-2480 MHz), WiFi 802.11 b/g/n/a/ac und Bluetooth Low Energy. Die Maße des schwarzen Geräts samt kupferfarbener Farbakzente betragen 22 x 14 x 3,5 cm, so dass sich das Home Center 3 nahtlos und unproblematisch in jedes Heim integrieren lässt. Das Smart Home-System verfügt darüber hinaus über eine eigene Smartphone-App (App Store-Link) und lässt sich auch per Siri, Alexa oder Google Assistant per Stimme steuern.

Zu Preisen und Verfügbarkeiten hat Fibaro bisher noch keine Angaben gemacht. Der Kauf und die Installation erfolgt über ausgewählte Technik-Partner, von denen es auch eine größere Anzahl in Deutschland gibt. Auf der Website des Herstellers kann man auch nach passenden Partnern in der näheren Umgebung suchen. Für weitere kleine Eindrücke haben wir euch abschießend den Home Center 3-Teaser von Fibaro eingebunden.

‎FIBARO Home Center
‎FIBARO Home Center
Entwickler: Fibar Group S.A.
Preis: Kostenlos

Kommentare 4 Antworten

  1. Sollte hier jemand Wissendes dabei sein:
    Was ist denn der Vorteil von Fibaro gegenüber anderen Automationssystemem?

    Das System ist überall schlecht bewertet und wird in seinem Funktionsumfang bei Updates sogar beschnitten (siehe App-Store-Bewertungen). Da fragt man sich doch, warum man 600€ für so eine lahme Zentrale ausgeben soll, bei der das Konzept irgendwie nicht ganz durchschaubar ist.

    1. Ja sehe ich auch. Für 600€,ist viel zuviel. Für Smart Home. Und dann die Teile bzw. Geräte dazukaufen. Dann ist man schnell bei 5000€- 8000€. Für alles zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de