Slayin: Actionreiches Hack&Slay bekommt drei neue Charaktere

Alle Retro-Fans aufgepasst: Slayin, ein mit viereinhalb Sternen bewertetes Spiel für iPhone und iPad, hat neue Inhalte spendiert bekommen.

Slayin bietet eine klassische OptikIhr wollt zwischendurch einfach mal eine Runde mit dem iPhone oder iPad spielen und dabei keine Rücksicht auf Verluste nehmen? Dann werft doch einfach einen Blick auf Slayin (App Store-Link), eine 89 Cent günstige Universal-App von FDG Entertainment, den Entwicklern von Oceanhorn. Am Donnerstag gab es ein riesiges Update, das den Umfang des Spiels quasi verdoppelt hat.

Bei Slayin handelt sich um ein Endlos-Spiel, gemischt mit einer Portion Hack&Slay und Rollenspiel, fein abgeschmeckt mit einer ordentlichen Ladung Retro. Zum Nachtisch gibt es nur ein paar In-App-Käufe, die aber keinen direkten Einfluss auf das Spiel haben, sondern eher auf die Optik.

In Slayin startet man mit einem Ritter, im Laufe des Spiels kann man einen Zauberer und einen Schurken freispielen. Mit dem Update sind drei neue Charaktere hinzugekommen, die sich in Sachen Steuerung und Fähigkeiten ebenfalls stark voneinander unterscheiden. Je nach gewählter Spielfigur muss man Taktik und Einsatz der eigenen Waffen anpassen, um Erfolg zu haben.

Sehr gelungen ist die Optik von Slayin: Das in Pixel-Grafik gehaltene Spiel bietet einen großen virtuellen Controller, der an eine alte NES-Konsole erinnert. Diesen Stil muss man natürlich mögen, uns gefällt es aber.

Hinzugekommen ist ein Bogenschütze, ein Monsterbändiger und ein blitzschneller Ninja, die ihr auch im unten eingefügten Video in Aktion sehen könnt. Aus meiner Sicht ist Slayin eine echte Empfehlung, die allerdings einen kleinen „Haken“ hat: Ist die gesamte Lebensenergie verloren, ist auch die Spielrunde vorbei und man muss wieder von vorne beginnen. Da man in der nächsten Runde mit etwas mehr Übung und neuen Missionen aber etwas weiter kommt, wird man immer wieder neu für die Highscore-Jagd angespornt.

Video: Die neuen Charaktere in Slayin

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de