Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Die Entwicklung der nächsten appgefahren-App für iPhone und iPad ist beinahe abgeschlossen. Heute haben wir wieder Neuigkeiten für euch.

Mittlerweile testen wir appgefahren 5.0 in der Redaktion unter Live-Bedingungen, ein paar kleinere Handgriffe sind aber noch notwendig, bis wir die neue Universal-App bei Apple zur Freigabe einreichen können. Genug Zeit, euch wieder mit ein paar Informationen zu versorgen.

Wie ihr in den letzten Wochen vielleicht schon festgestellt habt, haben wir die Werbeeinblendungen innerhalb der App auf ein Minimum reduziert. Diesen Weg wollen wir auch mit der kommenden Version weiter verfolgen.

Um die Weiterentwicklung der App zu finanzieren, haben wir uns für einen anderen Weg entschieden. appgefahren 5.0 wird eine Rubrik „App des Tages“ beinhalten, in der wir nicht nur unsere Empfehlungen abgeben, sondern auch Entwicklern die Möglichkeit bieten werden, ihre App zu präsentieren.

Dies geschieht natürlich nur nach einem vorherigen Qualitätscheck, sollte aber gerade für Entwickler und Apps, die nicht für die breite Masse ausgelegt sind, eine gute Plattform sein. Sofern es sich um eine werbefinanzierte App des Tages handelt, wird dies natürlich entsprechend gekennzeichnet.

Ein neues Design, eine neue Struktur, iCloud-Synchronisation und weitere neue Funktionen – es gibt einiges, auf das ihr euch gefasst machen könnt. Ein genaues Datum können wir leider weiterhin nicht nennen, lange wird es aber sicher nicht mehr dauern, wenn alles nach Plan verläuft.