Finn Fahrradhalterung: Günstige Silikonschlaufe mit kostenlosem App-Kartenmaterial

Auch wenn die Fahrradsaison aufgrund der aktuellen Jahreszeit wohl mittlerweile beendet sein dürfte, wollen wir euch die innovative Finn Fahrradhalterung fürs iPhone nicht vorenthalten.

Heißt es sonst immer, „Wer hats erfunden?“ – „Die Schweizer.“, dürfen wir nun auch unsere Nachbarn aus Österreich beglückwünschen, denn die Entwickler der Finn Fahrradhalterung finden sich in Graz. Uns hat man freundlicherweise mit einem Testexemplar des Silikonbandes ausgestattet, das von meiner Wenigkeit nach dem Auspacken zugegebenermaßen kritisch beäugt worden ist. „DAS soll mein iPhone sicher auf meinem Mountain- oder City Bike halten…?“ Wir haben also einen Test gewagt.

Ein sehr positiver Aspekt macht sich schon bei der ersten Ansicht der Finn Fahrradhalterung bemerkbar: Das Produkt wird in einer minimalistischen Papp-Verpackung ausgeliefert – kein bisschen Plastik oder anderes unnötiges Material wurde verwendet. Nimmt man die Halterung allerdings aus ihrer Verpackung, fragt man sich insgeheim schon, ob man passende Cases fürs iPhone bereit liegen hat, die das Gerät bei der Nutzung zusätzlich schützen können. Wirklich stabil wirkt das wabbelige, etwa 17 cm lange und 2 mm dicke Silikonband nämlich nicht.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de