Gameloft präsentiert neues Action Pack mit 3 Spielen

In diesem Sommer gibt es wirklich gute Angebote im App Store – schließlich haben mit EA und Gameloft zwei große Spielehersteller bereits tolle Aktionen durchgeführt.

Momentan gibt es noch vier ausgewählte Gameloft-Spiele zum Sonderpreis von nur 79 Cent – die wenig verwunderlich die ersten vier Plätze in den Verkaufscharts des App Store belegen. Lange sollte diese Aktion nicht mehr anhalten, wer also noch nicht zugeschlagen hat, sollte es schleunigst tun. Um welche Spiele es sich genau handelt, könnt ihr hier nochmals durchlesen.

Es gibt aber auch weitere Neuigkeiten von Gameloft. Nach dem Sports Pack gibt es nun auch ein Action Pack, welches drei verschiedene Applikationen miteinander verschnürt.

Im Paket enthalten sind Hero of Sparta, Blades of Fury und Brothers in Arms. Alles drei echte Action-Knaller, die allerdings schon einige Monate auf dem Buckel haben. Als Kostenpunkt fallen 3,99 Euro an, was in diesem Dreierpaket gerade einmal 1,33 Euro pro Spiel bedeutet.

Weiterlesen

Gameloft verkauft Top-Titel zum Sonderpreis

EA hat vorgelegt, Gameloft zieht nach. Der wohl größte Spielehersteller für das iPhone hat einige seiner Titel im Angebot.

Viele von euch haben in den vergangenen zwei Tagen einen Großeinkauf bei EA gemacht und Titel wie Sim City, Command & Conquer, FIFA oder Need for Speed für 79 Cent gekauft. Hoffentlich habt ihr noch ein paar Euro über, denn auch bei Gameloft gibt es jetzt echte Kracher zu Knallerpreisen.

Pure Action und einen echten Mutliplayer-Modus gibt es in Brothers in Arms 2: Global Front. Ihr zieht mit eurem iPhone in den zweiten Weltkrieg und wollt die Schlacht gewinnen, nutzt dafür verschiedene Waffen und Fahrzeuge. Sogar ein Mulitplayer-Modus hat Gameloft dem Spiel spendiert – genauere Details findet ihr übrigens in unserem Testbericht.

Ebenfalls eine richtig gute Bewertung gibt es für Assassin’s Creed. Das 2,5D-Spiel kommt ebenfalls auf vier Sterne und ist für 79 Cent auf jeden Fall einen Download wert. Als Assassine versucht ihr verschiedene Missionen zu bestehen und schleicht euch durch die Städte, bringt Gegner zu Strecke. Wie der Nachfolger aussieht, könnt ihr in unserem Video sehen.

Weiter geht es mit purer Action. In N.O.V.A – Near Orbit Vanguard Alliance spielt ihr allerdings nicht in der Vergangenheit, sondern in der Zukunft. Die Erde ist längst unbewohnbar geworden, man siedelte auf riesige Satelliten um, die ihr nun vor eine Bedrohung schützen müsst. Viereinhalb Sterne können nicht täuschen – und bei 79 Cent kann man nichts falsch machen.

Gameloft hat noch weitere Spiele zum Sonderpreis, wie lange die Aktion läuft, können wir momentan leider nicht sagen. Zum Beispiel den Action-Titel Gangstar, das Kartenspiel UNO oder die beiden Rennspiele Shrek Kart und GT Racing: Rennakademie. Weiterhin zum Sonderpreis gibt es übrigens Real Football 2010.

Weiterlesen

Gameloft präsentiert Brothers in Arms 2

Schon in der vergangenen Woche wurde es im deutschen Presseblog von Gameloft angekündigt, seit heute ist es nun im App Store erhältlich – Brothers in Arms 2: Global Front.

Bereits der erste Teil des Ego-Shooters überzeugte und wurde von vielen Seiten gelobt. Für 5,99 Euro werden in der Fortsetzung weitere spannende Schlachten des zweiten Weltkriegs geboten. Insgesamt gibt es 13 Level an fünf verschiedenen Orten, unter anderem auch in Deutschland oder in der Normandie – zusätzlich erwartet den Spieler ein Multiplayer-Modus mit bis zu fünf Mitstreitern.

Wie man es von den Gameloft-Umsetzungen kennt, ist die Grafik allererste iPhone-Sahne. Detailreiche Welten, Flammen, Rauch und Explosionen sorgen für ein tolles Spielerlebnis.

Neben der Fortbewegung auf den eigenen zwei Beinen stehen drei verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung. Im Panzer, Geländefahrzeug und einem Gleiter kann man sogar die Bordgeschütze bemannen.

Abgerundet werden soll Brothers in Arms 2 durch eine echte Kommunikation mit den Computer-Kameraden. Im Gegensatz zum Vorgänger ist derzeit leider noch keine kostenlose Lite-Version der Neuauflage erhältlich.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de