Ember: Beeindruckendes RPG mit 30-stündiger Spielzeit landet im deutschen App Store

Freunde von eindrucksvollen Rollenspielen sollten sich diese News zu Ember definitiv genauer ansehen.

Ember (App Store-Link) steht als Universal-App für iPhone und iPad seit kurzem zum Download im App Store bereit. Neben einem Kaufpreis von 6,99 Euro muss für das Premium-RPG auch mindestens 2,8 GB an freiem Speicherplatz investiert werden. Eine deutsche Lokalisierung steht für die Neuerscheinung bisher noch nicht bereit, man muss aktuell mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Weiterlesen

The Big Mac Bundle: 14 Anwendungen für nur 16 Euro

Auf Stacksocial.com gibt es mal wieder ein neues Bundle mit insgesamt 14 Mac-Applikationen zum Sonderpreis.

Mit Bundle-Angeboten ist das ja immer so eine Sache: Oft ist die Hälfte der angebotenen Software Schrott und wird gar nicht benötigt. Auf der anderen Seite gibt es oftmals ein oder zwei Apps, mit denen man wirklich etwas anfangen kann, zum Sonderpreis. Und da nimmt man die anderen Geschenke doch gerne mit – man weiß ja nie, ob man sie später nicht doch mal gebrauchen kann.

Mit dem The Big Mac Bundle gibt es bei Stacksocial seit heute ein neues Angebot – wir stellen euch die insgesamt 14 Apps kurz vor. Die Highlights sind mit Sicherheit RapidWeaver und Ember. Letzteres stammt von RealMacSoftware, den Machern der bekannten Todo-App Clear. Das Bundle ist für umgerechnet knapp 16 Euro zu haben, bezahlt werden kann per PayPal oder Kreditkarte.

Weiterlesen

Realmac Software: Ember aktualisiert, Clear mit Erinnerungen & RapidWeaver 6

Realmac Software stellt tolle Apps bereit, die natürlich regelmäßig aktualisiert werden – aktuell gibt es gleich eine ganze Wagenladung.

Die ToDo-App Clear oder das Foto-Sammelalbum Ember stammen aus dem Hause Realmac Software. Die Entwickler haben sich dazu entschlossen die eigene Produktpalette auf drei Apps zu reduzieren, um diese App bestmöglich erweitern zu können. Neben Clear und Ember steht noch RapidWeaver 6 zur Verfügung.

Weiterlesen

Ember: Zugriff auf die eigenen Foto-Sammelalben per iPhone & iPad

Ab sofort lassen sich die Inhalte von Ember auch mobil abrufen.

Realmac Software hat mit Ember für den Mac ein recht teueres Tool veröffentlicht, das sich selbst als „Digitales Sammelalbum für Dinge, die Sie inspirieren – seien es Webseiten, Fotos, Apps oder andere Sachen“ beschreibt. Ab sofort steht auch eine passende Applikation für iPhone und iPad (App Store-Link) bereit, mit der man auf alle abgelegten Daten zugreifen kann – vergleichbar der Dropbox-App.

Die Universal-App für iOS-Geräte macht jedoch nur dann Sinn, wenn man auch die Mac-Version installiert hat. Natürlich können Fotos auch direkt aufgenommen und abgelegt werden, auch der Import von Bildern aus der Bibliothek in Ordner wird unterstützt. So lassen sich auch per App sogenannte „Collections“ erstellen, wobei es sich um Sammlungen von Daten zu einem Thema handelt. Beispiel: Bilder in der Küche, Urlaubsfotos und so weiter.

Weiterlesen

Ember: Überteuertes Sammelalbum für Ideen, Fotos, Websites und Feeds

Die Macher von RealMac haben schon mit ihrer durchdachten To-Do-Liste Clear unter iOS überzeugt – auch Ember für den Mac soll Menschen helfen, ihren Alltag zu verwalten.

Ember (Mac Store-Link) ist allerdings keine To-Do-Liste, sondern bezeichnet sich in der App-Beschreibung selbst als „digitales Sammelalbum für Dinge, die Sie inspirieren – seien es Webseiten, Fotos, Apps oder andere Sachen“. Wir hatten bereits die Vorgängerversion auf unserem Mac, und haben mit diesem Artikel bis nach dem erfolgten Update auf die Version 1.1 vom gestrigen 13.8. gewartet. Für die Installation muss mindestens OS X 10.8.3 und ein 64-Bit-Prozessor vorhanden sein.

Das Prinzip von Ember ist im Grunde genommen genial: Der Nutzer kann eigene Inspirationen, die er im Netz findet – Bilder, Websites und andere Infos – bequem in dieser App sammeln und verwalten. Neben festgelegten Kategorien wie Bildschirm, Web, Foto, Tablet und Telefon lassen sich auch eigene Sammlungen anlegen. So können Screenshots, RSS-Feeds oder geschossene Fotos übersichtlich aufgeteilt und abgelegt werden. Ein integrierter Browser erlaubt es dem User, das Web zu durchforsten und ganze Websites als einzigen Screenshot zu sichern. 

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de