Facetune erstellt jetzt auch hübsche Portraits auf dem iPad

Im August hatten wir euch die reduzierte iPhone-Version vorgestellt, jetzt haben die Entwickler eine passende iPad-Version für Facetune veröffentlicht.

Es ist immer schade, wenn sich Entwickler gegen ein Update zur Universal-App entscheiden. Facetune for iPad (App Store-Link) liegt zum Beispiel als eigenständige Applikation für nicht gerade günstige 3,59 Euro zum Download bereit und wurde nicht in die bestehende iPhone-Version eingebunden.

Ein Portrait-Foto beim Fotografen kann sehr teuer werden. Wer mit etwas Geschick und der passenden App selbst Hand anlegen möchte, könnte sich Facetune ansehen. Mit der App können nämlich auch Laien im Handumdrehen hübsche Portrait-Fotos erstellen.

Auf einem Portrait darf man auch ein paar Retouche-Funktionen nutzen. Mit Facetune lassen sich mit einfachen Kniffs Hautunreinheiten verstecken, die Zähne etwas aufhellen oder Augenringe entfernen. Dazu stehen natürlich mehrere Werkzeuge zur Verfügung, die man einfach mit einem Pinsel und dem eigenen Finger anwenden kann.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de