Adapter soll Gestensteuerung im Auto ermöglichen

Und noch etwas nettes von der CES: Gestensteuerung für das iPhone im Auto-Einsatz.

Das Problem kennen wir selbst nur zu gut: Das iPhone klebt per Saugnapf-Halterung an der Windschutzscheibe, das Navi-Programm läuft und zeigt die Route an. Doch dann kommt mal wieder ein Lied, das uns so gar nicht gefällt. Das nächste Lied auf dem Display auszuwählen wäre nicht nur gefährlich, es ist auch verboten.

Eine Lösung für dieses Problem könnte der US-Hersteller Monster in diesem Jahr mit seinem iMotion CarPlay Direct Connect auf den Markt bringen, auch wenn dafür über 100 US-Dollar fällig werden – kein günstiges Vergnügen. Ein genauer Erscheinungstermin steht momentan noch nicht fest.

Wie unsere Kollegen von iLounge in einem Artikel beschreiben, soll es mit dem Adapter, der natürlich auch an den Zigarettenanzünder und das Autoradio angeschlossen werden kann, möglich sein, die Musik-Wiedergabe mit Gesten zu steuern.

Wer vor dem Ladeadapter mit der Hand von links nach rechts oder rechts nach links wischt, wechselt zum nächsten oder vorherigen Lied. Schiebt man seine Hand in Richtung Adapter, soll die Wiedergabe pausieren oder starten.

Leider scheint eine eigentliche Halterung für das iPhone nicht im Lieferumfang enthalten zu sein, für den hohen Preis hätte man das eigentlich erwarten können. Letztlich steckt die Technologie noch in den Anfängen – man kann allerdings hoffen, dass es schon bald günstige Alternativen gibt, die Idee finden wir nämlich richtig klasse. Foto: iLounge

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de