Endlosrunner Running Dead jetzt kostenlos testen

Anfang August hatten wir euch das Spiel vorgestellt, nach einem Monat kann man Running Dead jetzt kostenlos laden.

Das sonst 79 Cent teure Running Dead (App Store-Link) ist knapp 40 MB groß und kann auf iPhone und iPad installiert werden. In diesem Titel geht man entweder mit Mike oder Linda an den Start – ausgestattet ist man mit einer Pistole und begrenzter Munition.

Damit man besser in das Spiel hinein findet, gibt es zum Start ein Tutorial, welches die Steuerung und die Benutzung der Waffe erklärt. In dem Endloslevel, das bei jedem Lauf neu generiert wird, muss man parkenden Autos und liegengebliebenen Krankenwagen ausweichen, außerdem geht es durch Häuser hindurch. Zur Verfügung stehen verschiedene Steuerungsmöglichkeiten, wir empfehlen die Neigungssteuerung, bei der mit einem Klick aufs Display die Waffe betätigt wird.

Im Level selbst warten einige Power-Ups und Munition, aber auch wertvolle Münzen, die man im Shop gegen neue Waffen und Power-Ups tauschen kann. Da man aber recht wenig Münzen findet, kann man per In-App-Kauf direkt eine Vielzahl erwerben – für 79 Cent gibt es gleich 10.000 Münzen.

Dabei ist die Grafik Retina-optimiert und macht einen guten Eindruck, durch die Anbindung an das Game Center gibt es 16 Herausforderungen. Das Update vom 25. August erweitert Running Dead um einen schwierigen Spielmodus.

Weiterlesen

Running Dead: Endlosrunner mit vielen Waffen

Endlosrunner sind ziemlich beliebt und immer mehr Apps verfolgen das gleiche Spielprinzip.

Running Dead (App Store-Link) liegt als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad bereit und kann für 79 Cent geladen werden. In diesem Titel geht man entweder mit Mike oder Linda an den Start – ausgestattet ist man mit einer Pistole und begrenzter Munition.

Direkt zu Anfang gibt es ein kurzes Tutorial, in dem die Steuerung und die Benutzung der Waffen erklärt wird. In dem Endloslevel, das bei jedem Lauf neu generiert wird, muss man parkenden Autos und liegen gebliebenen Krankenwagen ausweichen, außerdem geht es durch Häuser hindurch. Zur Verfügung stehen verschiedene Steuerungsmöglichkeiten, wir empfehlen die Neigungssteuerung, bei der mit einem Klick die Waffe betätigt wird.

Auf der Strecke warten zusätzliche Power-Ups und Munition, ebenfalls vorhanden sind Münzen, die man im Shop verwerten kann. Hier stehen fünf weitere Waffen, Minen und der „Savior Shot“ zur Verfügung, die natürlich mit Münzen bezahlt weden müssen. Im Spiel selbst sammelt man recht wenige, wer also wirklich neue Waffen kaufen möchte, sollte einen In-App-kauf tätigen – für 79 Cent gibt es gleich 10.000 Münzen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de