WWDC 2018 findet vom 4. bis zum 8. Juni statt

Ihr könnt den Termin rot im Kalender anstreichen. Die WWDC 2018 startet am 4. Juni.

wwdc 2018

Apple hat so eben angekündigt, dass die alljährige Entwickler-Konferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) vom 4. bis zum 8. Juni im McEnery Convention Center in San Jose stattfinden wird.

Demnach wird auch die Auftakt-Keynote am 4. Juni abgehalten. Tim Cook und sein Team werden erste Eindrücke von iOS 12 präsentieren, ebenso wird es Einblicke in macOS 10.14, tvOS 12 und watchOS 5 geben. Natürlich wird es auch in diesem Jahr zahlreiche Präsentationen zu den Themen iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV, Mac, HomePod, Siri, HomeKit, HealthKit, GymKit und vieles mehr geben.

Apple lässt wissen:

Der App Store ist der dynamischste Software-Marktplatz der Welt. Verfügbar in 155 Ländern für iOS, macOS, watchOS, tvOS und iMessage, bietet der App Store Apple-Kunden Zugang zu Millionen von Apps, die ihnen das Leben erleichtern, ihre Leidenschaften beflügeln und sie mit Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt treten lassen. Entwickler und Apple-Enthusiasten können die Konferenz über die WWDC-App für iPhone, iPad und Apple TV sowie über die Apple Developer-Website live streamen.

Tickets gibt es nur im Losverfahren 

Die Tickets werden auch in diesem Jahr zufällig ausgelost. Entwickler können ab sofort bis zum 22. März über die WWDC-Webseite Ticket beantragen. Die Kosten für ein Ticket betragen 1599 US-Dollar. Am 23. März werden die Entwickler dann über den Bewerbungsstatus informiert. Des Weiteren wird es wieder bis zu 350 WWDC-Stipendien für MINT-Studenten geben. Studenten können sich jetzt auf der WWDC-Website über die Bewerbungsmodalitäten informieren.

Kommentare 3 Antworten

  1. 1599€ für ein Ticket und dann Losverfahren ?!?? Was stimmt denn mit denen nicht. Ist doch keine Fortbildung sondern eine Präsentation. Als wenn Mercedes nen 1000er kassieren würde um als erster die neue S Klasse zu besichtigen. Krasser scheiss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de