Bundesliga Fantasy Manager: Neue Saison lässt sich erstmals auch auf dem iPhone spielen

Mel Portrait
Mel 11. August 2017, 18:48 Uhr

Welche Neuverpflichtung schlägt ein? Und welche Aufstellung macht sich am Ende bezahlt? Mit dem Bundesliga Fantasy Manager kann man sein Bundesliga-Wissen auf die Probe stellen.

Bundesliga Fantasy Manager

War es sonst den Fans des runden Leders vorbehalten, den Bundesliga Fantasy Manager im Browser zu spielen, so ist es nun mit der in der kommenden Woche startenden Bundesliga-Saison 2017/18 auch erstmals möglich, das eigens zusammengestellte Team direkt vom Apple-Smartphone aus zu managen. Der Bundesliga Fantasy Manager (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf das iPhone herunterladen und benötigt zur Installation 31 MB Speicherplatz und mindestens iOS 9.0 oder neuer. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Im Zuge der Neuerscheinung des Bundesliga Fantasy Managers ist wohl auch Apple auf die App aufmerksam geworden - und preist das Manager-Game in dieser Woche prompt in der hauseigenen Kategorie „Unsere neuen Lieblings-Apps“ an. Das Spielprinzip des Bundesliga Fantasy Managers beruht auf den echten Spielergebnissen und Saisonentwicklungen der deutschen Fussball-Bundesliga und fordern vom Spieler taktisch kluge Aufstellungen eines fähigen Teams sowie entsprechende Reaktionen auf Transfers und Formschwächen sowie ein Gespür für kommende Stars der Liga. Am Ende der Bundesliga-Saison warten dann Preise auf die

Vor dem Start des Spiels heißt es allerdings, sich für den Bundesliga Fantasy Manager zu registrieren und der eigenen Mannschaft im Anschluss einen Namen zu geben, ebenso wie die Lieblingsmannschaft aus der 1. oder 2. Bundesliga zu benennen. Danach steht einem ein Budget von 150 Millionen Euro zur Verfügung, mit dem sich insgesamt 15 Spieler auf vier Positionen (2 Torhüter, 5 Verteidiger, 5 Mittelfeldspieler, 3 Stürmer) kaufen müssen. Elf der Spieler werden mit entsprechender gewählter taktischer Formation aufgestellt und müssen sich dann Spieltag für Spieltag mit den echten Stars auf dem Rasen messen.

Preise an jedem Spieltag und zum Ende der Saison

Das Punktsystem vom Bundesliga Fantasy Manager basiert auf den Spielzeiten des eigenen zusammengestellten Teams: Je nachdem, wie lange diese auf dem Spielfeld standen, werden Punkte vergeben. Zusätzliche Punkte gibt es auch für drei festgelegte Starspieler des eigenen Ensembles, sofern diese am jeweiligen Bundesliga-Spieltag zum Einsatz kamen. Noch während des Spieltags lässt sich die Startelf verändern, zudem können zwischen den Spieltagen weitere Transfers getätigt werden.

Am Ende des Spieltags und der gesamten Bundesliga-Saison warten dann Preise auf die erfolgreichsten Spieler mit den meisten Punkten, aber auch schon vorher kann sich in Mannschafts-spezifischen Ligen mit anderen digitalen Managern in Ranglisten verglichen werden. Als Hauptpreis winken in dieser Saison fünf VIP-Tickets für den Supercup 2018, die vom Veranstalter, der DFL Deutsche Fussball Liga GmbH, zur Verfügung gestellt werden.

Seid ihr beim Bundesliga Fantasy Manager dabei, und wenn ja, welcher Mannschaft gehört euer Herz? Habt ihr schon erste Transfers getätigt, und wer sind eure Starspieler? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Teilen

Kommentar schreiben