“Das Tafelwerk” im Test: Umfassende Datenbank für mathematische Formeln, Regeln & mehr

Kategorie appTest, iPhone, Top-Thema - von Freddy am 06. Mrz '14 um 12:50 Uhr

Wie lautet eigentlich noch einmal die Normalenform? Was ist eine obere Dreiecksmatrix? Wie berechnen sich Grenzwerte? Alle Regeln und Formeln findet man in der App “Das Tafelwerk”.

Das Tafelwerk 1

Früher musste man in der Schule oder in der Uni umständlich nach Formeln und Regeln in Büchern oder im Internet suchen, mit der neuen iPhone-App “Das Tafelwerk” (App Store-Link) gehört das nun der Vergangenheit an. Die Applikation ersetzt ein normales Tafelwerk-Buch und bietet umfassende Regeln, Erklärungen, Grundbegriffe und Formeln zum Nachschlagen an.

Fast jedes mathematische Problem ist berechenbar, insofern man die passenden Formeln zur Hand hat. Auch ein Mathe-Profi wird sich nicht alle Formeln merken können und muss einige Nachschlagen. In “Das Tafelwerk” sind nach Themengebieten sortiert alle Gleichungen, Formeln und Rechenoperationen übersichtlich und Retina-optimiert dargestellt.

So lassen sich Informationen zu Mengen, Zahlenbereiche, Primzahlen und mehr nachschlagen. Etwas anspruchsvoller wird es bei Gleichungen und Funktionen, hier werden Potenzen, Wurzeln und Logarithmen mit dessen Definitionen, Potenz-, Wurzel- und Logarithmus-Gesetzte gelistet. Doch es geht noch weiter. Im Bereich Geometrie werden geometrische Formen erklärt, alle Formeln für den Flächeninhalt, Volumen Umfang, Winkel und mehr können auf einen Blick eingesehen werden.

Zu jedem Themenbereich, mit dabei sind weiterhin Stochastik mit Kombinatorik und Wahrscheinlichkeitsrechung, Analysis mit Folgen, Reihen, Grenzwerten und Kurvenuntersuchungen, auch alle Formeln der Vektorrechnung und Linearen Algebra sind abrufbar. Die Aufmachung ist auf dem iPhone wirklich perfekt, neben den Formeln gibt es unter anderem auch anschauliche Graphen, die beispielsweise geometrische Figuren mit dessen Winkeln und Beschriftungen zeigen.

Das Tafelwerk ersetzt schwere Bücher

Das Tafelwerk 2

Adrian Gronau, Entwickler von “Das Tafelwerk”: “Gerade in der Oberstufe und auf dem Weg zum Abitur führt kein Weg an den mathematischen Formeln vorbei. Das weiß ich selbst noch aus meiner Zeit in der Schule, die noch gar nicht so lange her ist. Ich hätte mir seinerzeit eine digitale mathematische Formelsammlung für die Hosentasche gewünscht. Jetzt habe ich mir selbst eine geschrieben.”

Auch wir hätten uns zu unserer Schul- und Abi-Zeit ein solch umfassendes Nachschlagewerk gewünscht. “Das Tafelwerk” ist eine absolute Empfehlung und kann kostenlos auf dem iPhone installiert werden – warum die Applikation iOS 7 voraussetzt, bleibt allerdings ein Rätsel. Optional lässt sich durch einen In-App-Kauf von 99 Cent die Pro-Version freischalten, die den kleinen Werbebanner entfernt und interaktive Module hinzufügt: So gibt es einen Funktionsdarsteller, der Gleichungen veranschaulicht, der “Geometrie Rechner” berechnet Flächeninhalte und mehr und der “Wahrscheinlichkeiten Rechner” erklärt sich von selbst.

Schüler und Studenten müssen sich “Das Tafelwerk” auf dem iPhone installieren, um so alle Formeln und Regeln immer in der Hosentasche zu haben. Hier stimmt einfach alles: Der Preis, die Aufmachung und die Inhalte. Ein großes Lob an den Entwickler, der uns in naher Zukunft gerne noch mit einer iPad-Fassung beglücken darf, damit die Wertung auf volle fünf Sterne aufgestockt werden kann.

Testergebnis: Das Tafelwerk
appgefahren-Wertung: Bewertung der App
- iOS 7 als Voraussetzung
- noch keine iPad-Anpassung
+ perfekte Darstellung
+ umfangreiche Datenbank
+ interaktive Module
Das Tafelwerk (AppStore Link) Das Tafelwerk
Hersteller: Adrian Gronau
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
"Das Tafelwerk" ist der perfekte Begleiter für Schüler und Studenten im alltägliche Mathematik-Unterricht.

Kommentare16 Antworten

  1. SpaceRenner sagt:

    Wirklich eine Super app !
    Bin zwar fast mit dem Abi durch, aber wird immer nützlich sein

    [Antwort]

  2. AndiKoch97 [iOS] sagt:

    nachm Start iwie gleich blackscreen (iPod touch 5G iOS 7.0.6)

    [Antwort]

    Freddy antwortet:

    Einmal das Gerät neustarten – hilft meistens.

    [Antwort]

    AndiKoch97 [iOS] antwortet:

    ne hilft in dem fall leider ned, wird auch in den AppStore-Bewertungen so kommuniziert, dass die App beim 5er iPod Touch a weng buggy is

    [Antwort]

  3. morten sagt:

    An sich is die Idee ja gut. Ich bezweifle aber, das man das Nutzen darf in der Schule. Und schon gar nicht bei Arbeiten oder Klausuren. Wenn ein Lehrer das billigt, ok. Ist aber eher seltene Ausnahme. Von daher bezweifle ich, ob die app ein wirklichen Nutzen für den Schüler hat.

    Außerdem ist es wichtig, sein tafelwerk zu kennen, um in Prüfungen nich unnötig lang nach etwas zu suchen. Da mit der app im normalen Unterricht und mit dem materiellen tafelwerk bei Klausuren zu arbeiten ist da eher kontraproduktiv.

    Und mal wieder nur für iOS! Also erstmal nutzlos, solange keine Android Version verfügbar ist.

    [Antwort]

    chad.man antwortet:

    Hoffst du ernsthaft “nützliche” Software für Andriod Systeme HIER entdecken zu können?

    [Antwort]

    Dangeroussoul antwortet:

    Also bei mir steht das Buch seit dem Abi in der Ecke und staubt ein. Wenn ich ne Formel für die Uni brauche muss meist google herhalten und da ist so eine kostenlose App optimal.

    Aber um mich meinen Vorredner anzuschließen: du suchst android auf einen iOS Blog? :’D Der 1.April ist erst in 4 Wochen xD

    [Antwort]

    AppleBastian antwortet:

    Bis zum letzten Absatz gebe ich dir, bezogen auf die Schule, recht. Aber warum die App nutzlos ist, solange sie nicht für Android verfügbar ist, erschließt sich mir nicht.

    [Antwort]

  4. phimema sagt:

    Wer sagt denn, dass diese App während dem Unterricht bzw. gar während Klausuren genutzt werden soll? Sie ist auf jeden Fall ein sehr gutes Nachschlagewerk!

    [Antwort]

  5. cl33blatt [iOS] sagt:

    Warum kein iOS 6 Support? :(

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Das haben wir uns auch gefragt…keine Ahnung.

    [Antwort]

    Beusselthom antwortet:

    Wirklich keine Ahnung ?

    [Antwort]

    Beusselthom antwortet:

    Es ist denen unklar warum die App Ios7 voraussetzt. Tun die so blöd oder sind sie es tatsächlich ?
    Apple wird zunehmend nur Apps in den Store lassen, die nur unter IOS7 laufen, um die Leute dazu zu zwingen dieses zu installieren, oder sich sogar ein neues Gerät zu kaufen.

    [Antwort]

  6. Fahrspass sagt:

    für’s. iPad und ich wäre begeistert …

    [Antwort]

    Zuckerkatze antwortet:

    In der Beschreibung steht, daß die App auch mit dem iPad kompatibel ist.

    [Antwort]

    Freddy antwortet:

    Ja, kompatibel schon, im 2x-Modus (die iPhone-Version wird skaliert). Eine optimierte iPad-Anpassung wäre aber schon wünschenswert.

    [Antwort]

Kommentare schreiben