Amazon stellt Echo Link und Echo Link Amp vor

Klassische Lautsprecher in der digitalen Welt

Amazon sorgt mal wieder für Neuigkeiten: Ab sofort kann man mit dem Echo Link und dem Echo Link Amp zwei neue Produkte bestellen. Was die Geräte können, könnt ihr vielleicht schon aus den Gerätenamen schlussfolgern. Mit dem Echo Link und dem Echo Link Amp kann man klassische Lautsprecher mit dem Echo-Kosmos verbinden.

Der 199,99 Euro teure Echo Link, der ab sofort bestellt werden kann, wird an einen Receiver, Verstärker oder direkt an Aktivlautsprecher angeschlossen – wahlweise über den analogen, optischen oder koaxialen Audioausgang. Er verfügt daneben über einen Line-Ausgang für Subwoofer sowie eine verstärkte 3,5 mm Klinkenbuchse für Kopfhörer. Echo Link kann über seine analogen, optischen und koaxialen Eingänge auch Musik von anderen Audiokomponenten wie CD-Player, verstärktem Plattenspieler oder MP3-Player wiedergeben.

Echo Link sofort & Echo Link Amp ab 25. April

Der Echo Link Amp zeichnet sich durch dieselben Funktionen wie Echo Link aus, verfügt aber zusätzlich über einen integrierten Stereoverstärker mit einer Leistung von 60W pro Kanal und separaten Anschlüssen für den rechten und linken Kanal zur Anbindung passiver Lautsprecher. Dafür zahlt man mit 299,99 Euro etwas mehr und muss sich mit auch noch etwas gedulden. Vorbestellungen sind möglich, die Auslieferung erfolgt aber erst ab dem 25. April.

Über ein integriertes Mikrofon verfügen die beiden Modelle nicht, sie können in der Alexa-App aber als bevorzugte Lautsprecher ausgewählt werden. Gar keine schlechte Lösung, wie ich finde. Denn so werden einfache Sprachantworten über den im gleichen Raum befindlichen Echo, Echo Dot, Echo Show oder Echo Spot wiedergebendem, während die Wiedergabe von Musik und anderen Audio-Inhalten über den Link und die damit verbundenen Lautsprecher erfolgt.

Ebenso lassen sich die beiden neuen Link-Modelle in Multiroom-Gruppen einbinden, um so Musik mit mehreren Lautsprechern im ganzen Haus hören zu können.

Für weitere Informationen rund um die beiden Geräte könnt ihr am besten einen Blick auf die Produktseiten werfen, die Amazon heute live geschaltet hat. Abschließend die Frage an euch: Sind Echo Link und Echo Link Amp eine Option für euch? Vor meinem Umstieg auf Sonos wäre der Echo Link durchaus etwas für meinen Teufel Ultima 40 Aktiv gewesen, da ich mit der Verbindung eines Echo Dot mit den Lautsprechen nie so richtig glücklich geworden bin.

Echo Link - Streamen Sie Hi-Fi-Musik auf Ihrem...
6 Bewertungen
Echo Link - Streamen Sie Hi-Fi-Musik auf Ihrem...
  • Statten Sie Ihr Stereosystem mit High Fidelity-Musikstreaming und Alexa aus.
  • Echo Link ist das erste Echo-Gerät, das für Hi-Fi-Stereo optimiert ist und bietet einen Digital-Analog-Wandler für hochwertigen Klang. Echo Link unterstützt Abtastfrequenzen (44,1-96,0 kHz)...
Echo Link Amp - Streamen und verstärken Sie...
2 Bewertungen
Echo Link Amp - Streamen und verstärken Sie...
  • Statten Sie Ihre Lautsprecher mit einem integrierten 2-Kanal-Verstärker mit 60 W, High Fidelity-Musikstreaming und Alexa aus.
  • Echo Link Amp ist das erste Echo-Gerät, das für Hi-Fi-Stereo optimiert ist und bietet einen Digital-Analog-Wandler für hochwertigen Klang. Echo Link Amp unterstützt Abtastfrequenzen...

Kommentare 4 Antworten

  1. Kann mir jemand erklären wozu man das benötigt. Ich streame momentan meine Musik über den echo dot der mit meiner Anlage verbunden ist. Was macht der große Kasten anders?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de