Corona-Warn-App stürzt nach Update ab: So könnt ihr den Bug beheben

Bugfix-Update 1.2.1 behebt Abstürze

Es ist immer wieder ein spannendes Thema, nicht nur weil wir alle zusammen einen höheren zweistelligen Millionen-Betrag mitfinanziert haben: Die Corona-Warn-App (App Store-Link). Über die Probleme in der Vergangenheit haben wir schon zu Genüge berichtet und nun wäre es eigentlich an der Zeit, über etwas Positives zu berichten – wie etwa ein Update mit neuen Funktionen.

Aber Pustekuchen: Die gestern Abend veröffentlichte Version 1.2.0 der Corona-Warn-App scheint nicht auf allen iPhones problemlos zu laufen. Zahlreiche Nutzer beschweren sich über sofortige Abstürze nach dem Start, die Anwendung lässt sich nicht mehr öffnen.


Immerhin scheint es schon einen Weg zu geben, den Fehler zu beheben. Geht dazu in den iOS-Einstellungen unter Allgemein auf den Punkt „Hintergrundaktualisierung“ und aktiviert dort die Corona-Warn-App. Danach sollte die Anwendung wieder starten.

Update um 17:00 Uhr: Mittlerweile haben die Entwickler ein Update nachgeschoben. Unter Version 1.2.1 gibt es keine Problem mehr beim Start der App.

Das sind die Neuerungen in Version 1.2.0

Kommen wir nun aber zu den Neuerungen, die dieses Update der Corona-Warn-App mit sich bringt. Die Entwickler lassen uns folgendes wissen:

Im Rahmen der Verbesserungen zur Barrierefreiheit wurden fehlende Voiceover-Texte ergänzt. Der Hinweis auf eine Risiko-Begegnung zeigt an, wann zuletzt eine Risiko-Begegnung stattgefunden hat. Wenn das Risiko seit 48 Stunden nicht mehr ermittelt wurde, zeigt die App auf dem Einstiegsbild und dem Detailbild der Risiko-Ermittlung ein unbekanntes Risiko an mit dem Hinweis, eine manuelle Risiko-Ermittlung durchzuführen.

Die App steht nun auch in den Sprachen Rumänisch, Bulgarisch und Polnisch zur Verfügung. Im Impressum können Sie mit tap auf die Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse direkt einen Anruf initiieren bzw. eine E-Mail schreiben. Eine animierte Graphik zeigt Ihnen an, dass die Risiko-Ermittlung aktiv ist. Sie erhalten nun nach dem Onboarding einmalig eine Meldung, wenn die Hintergrundaktualisierung auf Ihrem Smartphone abgeschaltet oder eingeschränkt ist. Wenn Sie den Energiesparmodus aktiviert haben, wird Ihnen diese Meldung nicht angezeigt. Wenn Sie die manuelle Risiko-Ermittlung nutzen, zeigt Ihnen ein Zähler, wann die nächste Risiko-Ermittlung durchgeführt werden kann („Aktualisierung in hh:mm:ss“).

‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Hallo Fabian,
    leider funktioniert dein Hinweis wohl nicht auf jedem Handy; bei mir das iPhone 8 mit der neuesten Software.
    Die Hintergrundaktualisierung steht auf grün und der Schieber lässt sich gar nicht bewegen.
    Da geht weder aktivieren noch deaktivieren.
    Man müsste wohl neu installieren.
    Nach all dem Theater (schon das 2. Mal neu installiert) werde ich einfach weiterhin die 1,5 bis 2 Meter Sicherheitsabstand einhalten und die App wieder deinstallieren.
    Meinen Anteil der Einkommenssteuer mit der alles finanziert wurde, werde ich natürlich von H. Spahn und den anderen Verantwortlichen zurückfordern.
    Ist bei Schlechtleistung mit Nachbesserung immer so. 😉

  2. Ich habe die App auch schon nach kurzem deinstalliert, da waren wohl Hobby Programmierer am Werk, mit der App konnte ich dem Akku beim entladen im Minutentakt zuschauen! Dienstkleidung das Ding erst mal Bugfrei fertigstellen!

  3. wenn die Hintergrundaktualisierung in den Einstellungen komplett deaktiviert wurde (also für alle Apps), dann zeigt die Corona-App einen grünen Schalter der sich nicht bewegen lässt. Das ist ja völlig falsch und verwirrend ☹️
    Man muss die Aktualisierung also pauschal erlauben und dann einzeln alle Apps wieder deaktivieren, natürlich bis auf die Corona-App 🤬

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de