CurveBot: Zerschneide deine Welt

13 Kommentare zu CurveBot: Zerschneide deine Welt

CurveBot hat den Weg in den App Store vor wenigen Tagen gefunden und steht als Universal-App zum Kauf bereit.

Fruit Ninja, Veggie Samurai oder Cut The Rope –  hier geht es nur ums zerteilen von Obst, Gemüse oder Seilen. Auch in CurveBot (App Store-Link) dreht sich alles ums Thema zerschnibbeln. Wir haben uns das Spiel schon heruntergeladen und einen Testlauf durchgeführt. Dessen Ergebnis möchten wir euch in unserem Bericht näher bringen.


Mit 8,4 MB ist CurveBot eine recht kleine App. Insgesamt warten nach dem Download 60 Level, die in zehn Welten aufgeteilt sind und nach und nach freigespielt werden können.

Als CurveBot, das ist ein kleiner Roboter mit einem Bohrer als Untersatz, spielt man sich durch die Level. Ziel jeden Levels ist es, die Welt so zu zerschneiden, dass nur noch 20 Prozent der Spielfläche übrig bleiben. Zusätzlich befindet sich eine oder mehrere Feuerquellen auf der Landschaft, die nicht weggeschnitten werden dürfen, was auch nicht möglich ist. Die Quellen müssen am Ende unter den 20 Prozent verweilen.

Auf dem Weg dorthin wird einem natürlich das Leben schwer gemacht und Drohnen wollen uns daran hindern, die Welt zu zerteilen. Mit dem Bohrer gleitet man über die Fläche und kann somit Stücke herausschneiden. Doch kreuzt eine Drone die Linie, ist diese ungültig und man wird zum Rand zurückgeschickt. Ebenfalls ungültig ist eine Linie, wenn man diese selbst nochmals kreuzt. Insgesamt gibt es acht Typen an Dronen, die alle anders agieren und verschieden schnell sind.

Die Steuerung ist sehr simpel und erfolgt über zwei Tasten an der Seite des iDevice. Der rechte Teil ist für eine Rechtsdrehung – analog gilt das gleiche für den linken Bereich. Mit einem gleichzeitigen Klick aktiviert man zum Beispiel einen Extra-Boost, den man zum Beispiel für extra große herausgeschnittene Teile bekommt. Mit dem Doppelklick sagt man seinem Roboter auch, dass er sich nun zur Mitte bewegen kann. Am Rand ist man übrigens vor den Dronen geschützt.

Zusätzlich stehen 10 Herausforderungen sowie drei Spezial-Level als Bonus zur Verfügung. Die Grafik wurde auf iPhone und iPad abgestimmt und ist zwar sehr einfach, macht einen guten Eindruck. CurveBot verfügt über eine Anbindung ans Game Center, über das man die erledigten Herausforderungen mit Freunden teilen kann.

Alles in allem macht CurveBot viel Spaß und spielt sich auf dem iPad noch besser als auf dem iPhone. Für 1,59 Euro erhält man 60 Level, was eine akzeptable Anzahl ist.

Kommentare 13 Antworten

  1. Hhab mir das Spiel gestern gekauft und ich muss sagen es ist perfekt die Grafik ist für die grösse einmalig und trotzdem nicht übertrieben die Steuerung ist sehr einfach gehalten was mir sehr gefällt der spielspaß ist groß und es gibt nicht zu wenig level die in einem nicht allzzschnellem Tempo schwieriger werden so dass man gut mitkommt es aber nicht allzu leicht bleibt und somit auch nicht langweilig wird an den letzten lvln bleibt man gerne auch längere Zeit und durch die bonuslevel ist man gereizt lvl zu wiederholen das mit der levelübersicht stimmt Nur halbwegs da man eine Übersicht auf die 10 Welten hat in die die bonis und die 60 normalen Levels eingeteilt sind wenn man ein lvl beendet hat sieht man so ziemlich jedes Detail was man gemacht hat (längster Schnitt, wie lang man insgesamt geschnitten hat, wieviele Stücke man rausgeschnitten hat) dabei wird das auch schön gezeigt so das man seine Fehler sehen kann 😉

    Fazit:
    Für 1,59 ein super-Spiel
    Sucht-Garantie
    Relativ viele lvl
    Schöne Grafik
    Liebe in jedes Detail (großes Lob an die Entwickler)
    Perfekte Steigung des Schwierigkeitsgrades
    Lustige Sounds und Musik
    Und es nimmt auch so manch andere Spiele auf den arm (pac-man) ihr erdet sehen

    Super Spiel
    Grüße MrHi23

    Order&chaos MrHi23
    Youtube.com/mrhi23

  2. @appgefahren
    Danke für Eure Beurteilung. Ich dachte/hoffte aber, dass auch ein Filmchen kommt. Na ja, Hauptsache das Spiel findet seine Liebhaber.
    ————–
    Wie kann man sich über die Länge eines Kommentars so aufregen?
    Genau sowas eben soll hier stehen und nicht mal das, was ich jetzt schreibe. Und je länger umso besser, ja, besser als “geiles Spiel, macht Laune”. Weiter so.

  3. Habe es mir auch geladen und macht Spaß. Verstehe nur nicht wie ich in weitere Levels komme, erscheint immer nur Tutorial. Übersehe ich etwas oder muss ich besser schneiden? Kleiner Tip wäre toll!

    1. Nachdem du das Level beendet hast kommt ein krisselbild und dann so ne Schrift bei beiden einfach auf den Bildschirm dann siehst du so nen bunten Kreis mit ner 1 da einfach den Finger nach links über den Touch ziehen unddu bist bei der 2. Welt Dan eifach drauftippen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de