Einkaufsliste „Buy Me a Pie!“ kostet heute nur 1,79 Euro

Mit Buy Me a Pie! vergesst ihr im Supermarkt sicherlich kein Produkt mehr einzukaufen.

Buy Me a Pie 1Die für iOS 7 optimierte Einkaufsliste „Buy Me a Pie!“ (App Store-Link) wechselt ihren Preis zwar mehrmals im Monat, günstiger als 1,79 Euro gab es die Einkaufsliste aber noch nicht. Ich selbst nutze „Buy Me a Pie!“ schon vom Start an und bin damit sehr zufrieden. Der Download ist 8 MB groß, funktioniert auf iPhone und iPad und kann nur unter iOS 7 oder neuer installiert werden.

Wenn ihr bisher nur die Notiz-App als Einkaufsliste nutzt, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt zum Umstieg sein. Änderungen zur alten Version gibt es eigentlich nur beim Layout, funktionstechnisch ist Buy Me a Pie! immer noch auf der Höhe und macht genau das, was man von einer Einkaufsliste erwarten würde.

Die digitale Einkaufsliste stellt die einzukaufenden Produkte toll dar und sortiert sie automatisch nach Kategorien. Ebenfalls gibt es schon Echtzeit-Vorschläge beim Eintippen, auch eine Synchronisation zwischen mehreren Geräten erfolgt über einen angelegten Account. Das Anlegen von mehreren Listen ist möglich, das Abhaken erfolgt durch einen einfachen Klick auf das entsprechenden Produkt. Buy Me a Pie! bietet so also eine einfache Einkaufsliste mit Synchronisation in einem schönen Layout.

Natürlich wird niemand zum Umstieg gezwungen, die alte Version funktioniert weiterhin, auch Stift und Papier macht den Job gut. Ich persönlich komme mit Buy Me a Pie! sehr gut klar und nehme sie zu jedem Einkauf mit in den Supermarkt. Hat man die wichtigsten Produkte einmal kategorisiert, werden die Produkte sogar so angezeigt, wie man sie auf dem Weg durch den Supermarkt findet.

Kommentare 12 Antworten

  1. Wenn ich mir das Bildchen anschaue, dann finde ich my shopi viel schöner. Es arbeitet mit Bilder, also auch für Männer geeignet und wir Frauen können EXAKT das in die Liste packen, was gekauft werden muss, weil man die Bilder nicht nur vom Google bekommt sondern auch von der Kamera.
    Ach und das wichtigste – my shopi ist kostenlos

  2. Nein, es wird nicht wieder ein Account angelegt und nach dorthin Daten übertragen. Des die dafür auch noch Geld verlangen, um an diese Daten zu gelangen, ist die größte Unverschämtheit. Was soll das? Bei Apple gibt es zur Synchronisation die iCloud und fertig.

      1. Ich schätze, es geht nicht um noch einen Account für diese App, sondern überhaupt um einen weiteren Account, obwohl es mit der iCloud eine unkomplizierte Lösung ohne weitere Anmeldung etc. gibt.

        1. Icloud ist hierfür nur bedingt eine Lösung. Hier geht es auch weniger um echte Daten wie Email oder so, sondern um einen eindeutigen (d.h. Noch nicht vergebenen) Namen und ein. Passwort. Nichts weiter. Das hat den einfachen Sinn und Zweck, dass mehrere Personen an den gleichen Listen arbeiten können, selbst wenn sie unterschiedliche iCloud-Accounts besitzen. So kann Mutti etwas auf die Liste setzen, das Vati dann mitbringt (oder umgekehrt 😉
          Das ist mit iCloud so nicht machbar.
          Hier geht es nicht um Datensammelei, Freunde der Nacht, also nicht immer gleich lospoltern, wenn man gar nicht weiß, um was es eigentlich geht.

          1. Das ist ja interessant. Und steht da auch, wie sie diese Daten irgendwem zuordnen wollen? Weil, bislang musste ich rein nichts persönliches eingeben. Keine Emailadresse, kein Name, keine Rufnummer. Auch keine Freigabe der Kontakte oder Ähnliches.
            Also? Wie soll das gehen?

          2. Lies doch nicht sowas, sonder probier es einfach mal aus. Solange du das nicht machst, sieht das irgendwie nach Klugscheisserei aus. Sorry, aber so wirkt es nun mal.
            Ich hingegen nutze diese Software bereits länger und weiß, worüber ich schreibe…

  3. Die Software ist mit Abstand das Beste, was wir gefunden haben, um in der Familie die Einkäufe zu organisieren. Die synch-Funktion ist klasse.

  4. Aber hallo,
    By me ist weder das beste noch empfehlenswert für den preis.
    Wunderlist macht genau dasselbe nur nicht mit den vielen bildchen,- wer sie braucht….
    Eine ei kaufsliste, aufgaben und welche liste auch immer ist in fast jeder To-Do-liste schnell untergebracht. Wunderlist ist kostenlos für diese listen und benötigt … Nix.
    Wenn ich für einen Account eine liste anlege und meiner familie sage, sie sollen MEINEN account dazunehmen, wird abgeglichen „wie sau“, sofort und ohne jedweden sound . Keine a-mail zu jeder änderung u.s.w.
    Wozu also 1,79€ oder mehr zahlen, wenn man es auch anders kann?

    Aber ich lasse mich gerne überzeugen. Schreibt hier einfach, wie eure Lösungen aussehen.

  5. Irgendwie überschätzen alle ihre wichtigen Daten Denk ich mir jedesmal. Wenn man eure Nummer Adresse usw. Will für Werbung kann man die ganz legal auch bei der deutschen Post kaufen und das schon ewig. Schon gewusst xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de