Für Sportmuffel: Nike+ GPS derzeit gratis

Wie steht es in dieser Woche um die guten Vorsätze? Habt ihr ein wenig Sport geplant? Dann nehmt doch euer iPhone mit.

Im Gegensatz zur Beschreibung und den Screenshots im App Store ist Nike+ GPS (App Store-Link) komplett auf Deutsch verfügbar. Direkt nach dem Download erkennt die App sogar, welche Sprache auf dem iPhone eingestellt ist und bietet den Download eines Voice-Over-Packs an. Warum kein Geld mehr für die Übersetzung im App Store vorhanden ist, wissen wir nicht – denn eigentlich hat Nike die Entwicklung der App nie gestoppt.

Seit dem Release gab es einen ganzen Haufen an Updates, die letzten im Januar. Der Preis hat sich seit der Einführung allerdings nie geändert – man hat stets 1,59 Euro bezahlt, kann das Programm aber nun kostenlos laden.

Die App richtet sich natürlich an Sportler, die ihre Laufstrecke aufzeichnen und später analysieren wollen. Gemessen wird neben dem Weg unter anderem die Geschwindigkeit, später kann man auch gegen seine eigenen Läufe antreten. Und wer seinen Lauf auf Facebook postet, wird bei Kommentaren und Reaktionen auf seinen Post mit einem Applaus in der App angefeuert.

Unserer Meinung nach gibt es durchaus umfangreichere Programme, die aber zumeist kostenpflichtig sind. Als erstes fällt uns runtastic ein. Für Einsteiger ist Nike+ GPS aber sicher einen Blick wert.

Kommentare 20 Antworten

  1. mit chip im schuh hat es doch sicherlich mehr funktionen oder?

    habe 3 paar mit dieser chip-möglichkeit. aber bisher nie genutzt.

  2. Ich benutze Runmeter. Es zeichnet sich besonders dadurch aus, dass alle Daten auf dem iPhone gespeichert werden und keinerlei Accounts bei irgendwelchen Anbietern nötig sind. Das war für mich damals zum Kaufzeitpunkt ein ausschlaggebendes Kriterium.

    1. Ich möchte sehen wie einer mit einem iPad in der Hand joggt xD aber naja es gibt ja auch Leute die laufen mit Stöckchen in der Hand xD

      1. Mit einem iPhone auch nicht einfach vorstellbar. Das Teil hat ja doch ein gewicht und der Akku beim musik hoeren geht schnell zu neige.

  3. Apropos „Runtastic“:
    Die App gibt es in der aktuellen Computerbild. Mit dem persönlichen Freischaltcode werden hierbei folgende Pakete freigeschaltet:
    Keine Werbung, iPod-Funktion, Geotagging, Live Tracking und Coaching.
    Vllt kann das ja jemand gebrauchen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de