komoot: Karten-Komplett-Paket für 19,99 statt 29,99 Euro

Alle Karten in komoot waren euch bisher zu teuer? Dann habt ihr jetzt die Chance reduziert zuzugreifen.

komoot

Die Outdoor-App komoot (App Store-Link) gefällt nicht nur uns sehr gut, sondern auch den Testern von WISO. Der Gratis-Download bietet nach der Installation ein Regionen-Paket kostenfrei ein, weitere müssen per In-App-Kauf dazu gekauft werden. Aktuell ist das Komplett-Paket, das sonst 29,99 Euro kostet, für nur 19,99 Euro im Angebot. Der initiale Download ist 43,6 MB groß und für das iPhone und die Apple Watch verfügbar.

Jetzt, wo das Wetter wieder deutlich angenehmer wird, steht einer Wander- oder Radtour eigentlich nichts mehr im Wege. Auch ich habe mir komoot vor einigen Monaten installiert und schon mehrmals genutzt. Besonders die Navigation via Apple Watch finde ich sehr praktisch, denn so kann man das iPhone in der Tasche lassen und muss es beispielsweise nicht ans Rad schrauben – mit dem Morpheus Labs M4 ist das aber auch das kein Problem.

komoot apple watch

In komoot könnt ihr nicht nur eigene Touren planen, sondern auch auf Empfehlungen zurückgreifen. Besonders tolle Aussichtspunkte, Wahrzeichen und Co. sind in vielen Strecken verfügbar, sogar mit Bildern. Um die Navigation zu starten, solltet ihr vorerst die Region innerhalb der App herunterladen und die Route offline verfügbar machen, um Datenvolumen zu sparen.

Die Handhabung der App ist intuitiv, das Layout schön anzusehen und die Navigation via Apple Watch und iPhone sehr gut gemacht. Das Komplett-Paket, das alle Regionen enthält, kostet sonst 30 Euro, noch für kurze Zeit gibt es 33 Prozent Rabatt, demnach werden nur 19,99 Euro fällig. Wenn auch ihr wieder aktiver werden wollt, könnt ihr mit komoot wirklich tolle Routen finden und euch einfach führen lassen. Das Angebot ist bis zum 17. Juli 2016 gültig.

Kommentare 15 Antworten

    1. Vorteil: Du kannst auch am PC deine Routen planen und verlierst sie nicht, wenn du z.B. auf ein neues Gerät umsteigst.

    2. Wie soll denn sonst eine Planung am Rechner im Zusammenspiel mit unterschiedlichen Smartphone Plattformen komfortabel zu realisieren sein?
      Ich plane die Tour mit dem Web-Interface und habe sie dann auf dem Handy. Ohne zentralen Account wird das schwierig.

      1. Frage: Kann man sich auch anonym anmelden? Wozu sollte man seine Adresse usw für eine plattformübergreifende Anmeldung benötigen?

      2. Erstens sollte eine Planung einer Tour zunächst einmal über eine App selbst komfortabel möglich sein. Zweitens könnte man eine App bzw. ein Programm für den PC/Mac anbieten, mit dem Touren erstellt und mit jeglichen Smartphones synchronisiert werden könnten. Wozu hierfür ein Online-Dienst erforderlich ist, erschließt sich mir nicht.
        Wenn aber unbedingt erwünscht ist, dass man sich auch unterwegs eine Tour laden kann, wäre bei iDevices die Möglichkeit der Nutzung der iCloud erste Wahl, ansonsten plattformübergreifend, andere Cloud-Dienste

  1. Mässig. Dieser Tage habe ich eine Route von 55 km geplant iPad (CH). SchweizMobil, ADAC Fahrrad 16 und Komoot. ADAC schneidet besser ab, Komoot kennt zu wenig Nebenwege, auch wenn sie autobreit sind. NachteIl ADAC, iPad-Planung wegen Übersicht, ein Sync mit iPad noch nicht gefunden, ebensowenig mit PC.

    1. Ja, ich habe es genutzt, mein Kommentar oben. Es ist aber eine iPhone-App, aufgeblasen, stört mich schon etwas, weil Schriften … zu gross. Störend war aber, dass bei allen Korrekturen die Übersichtskarte immer wieder sehr klein war und ich x-Mal vergrössern musste. Ob ich noch etwas falsch eingestellt habe, weiss ich nicht. Zwischenziele einfügen/löschen geht sehr gut. Allerdings ist mir die Technik beim ADAC Fahrrad lieber, dort kann ich eine Route teilen, bzw. Anfangs-, Zwischen-, Endziele einfach ziehen und neue Route wird berechnet; bietet auch Alternativrouten an. Der Detaillierungsgrad des Wegnetzes scheint mir auch höher zu sein – genutzt: Outdooractive Sommer als Grundkarte + ein paar Ebenen.

  2. Kann mir jemand sagen was für ein Masstab die Karten haben? Benutze Momentan Viewranger GPS mit den offiziellen 1:25000 Topokarten, die sind jedoch sehr teuer (aber den Preis wert)

  3. Was soll an dieser App so toll sein. Im Raum Aachen werden die meisten Radwege nicht erkannt und man wird fast nur über Hauptstraßen geführt. Das schafft ein einfaches Navi ja besser!

  4. Habe ich noch eine Chance das Komplettpaket von Komoot für 19.99€ zu bekommen.Fahre morgen in Urlaub.Danke für die schnelle Antwort.Gruss Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de