Krieg der Sterne: Bitte um Bewertung für Apple Podcasts sorgt für Verwirrung

Plötzlich fünf Sterne im App Store

Wer unter iOS, iPadOS oder macOS Podcasts anhören möchte, bekommt von Apple höchstselbst eine eigene und kostenlose Anwendung namens Apple Podcasts (App Store-Link) spendiert. Diese bekommt allerdings nicht immer gute Bewertungen und verzichtet auf einige Features, die Alternativen von Drittanbietern attraktiv machen.

Seit kurzem sorgt Apple Podcasts dann auch noch für zusätzliche Verwirrung unter den eigenen Nutzern und Nutzerinnen. Wie The Verge mit teilweiser Bestätigung durch Apple berichtet, kommt die sonst eher durchschnittlich bewertete Apple Podcasts-App nun plötzlich auf nahezu fünf Sterne im App Store. Besonders interessant in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Apple zuvor einen Bewertungsdialog für die App einführte.


Die User glaubten demnach, dass sie nicht Apples Podcast-App, sondern einen Podcast selbst bewerteten. Mit positivem Ergebnis für Apple: Die durchschnittlichen Rezensionen stiegen innerhalb eines Monats von 1,8 auf nunmehr 4,6 Sterne im App Store an, wie auch der Apple-Kritiker Kosta Eleftheriou bei Twitter bemerkte.

The Verge machte sich die Mühe, einige der abgegebenen 5-Sterne-Bewertungen genauer anzusehen. „Lieben diese Leute Apple Podcasts wirklich?“, fragt sich der Blog. „Denn wenn man sich die Bewertungen genau anschaut, scheint es so, als ob da etwas Komisches vor sich geht. Es gibt neue, positive Bewertungen, aber es sind gar keine Bewertungen der Apple Podcasts-App, sondern Bewertungen der Podcasts selbst.“

Apple selbst hat gegenüber The Verge erklärt, dass man eine neue Bewertungs-Aufforderung verwende, aber behauptet auch, dass dies nichts Ungewöhnliches sei. „Mit der Veröffentlichung von iOS 15.1 im letzten Monat hat Apple Podcasts damit begonnen, die Hörer aufzufordern, eine Bewertung und Rezension zu hinterlassen, genau wie die meisten Apps von Drittanbietern – unter Verwendung der Standardaufforderung für Bewertungen und Rezensionen, die allen Entwicklern zur Verfügung steht“, so ein Apple-Sprecher.

App Store-Bewertungsdialoge sind tatsächlich ein Standard-Mittel für Entwickelnde, um ihre User in den Apps zu einer Rezension aufzufordern. Im Falle der Apple Podcasts-App jedoch muss man davon ausgehen, dass hier gute Bewertungen für eine nur mittelmäßige App entstanden sind, die sich wohl eigentlich auf Podcast-Folgen und -Sendungen beziehen. Dieser Vorfall zeigt leider ebenso auf, wie unzuverlässig und wenig vertrauenserweckend Sterne-Bewertungen und Reviews im App Store sind. In der Vergangenheit hatte es bereits Scam-Apps gegeben, die App Store-Bewertungen eingekauft haben, oder Apps veröffentlicht wurden, die sich ohne Abgabe eines guten Reviews nicht einmal öffnen ließen. Nun mischt auch Apple selbst in diesem Krieg der Sterne mit.

‎Apple Podcasts
‎Apple Podcasts
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Tja, die Leute lesen nicht was da steht. Auf diese Weise kam selbst die Luca-App auf 5 Sterne:
    heise.de/amp/tp/features/Fuenf-Sterne-fuer-die-Luca-App-Das-Essen-war-sehr-gut-6149776.html
    Schöne Grüße aus Pisa, mal wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de