Facebook: Apple blockiert Update wegen Hinweises auf 30 Prozent-Provision "Arbeiten weiter daran, die Information verfügbar zu machen"

"Arbeiten weiter daran, die Information verfügbar zu machen"

Die negativen Schlagzeilen um Apple und die geforderten 30 Prozent Provisionen im App Store nehmen kein Ende. Nachdem zuletzt Epic Games gegen Apples Vorgehen im App Store geklagt hatte, mischt nun auch Facebook mit einem kleinen Seitenhieb auf die geforderten Provisionen mit.

Weiterlesen


App Store: Verleger fordern reduzierte Provisionen von Apple 15 Prozent wie bei Amazon Prime Video

15 Prozent wie bei Amazon Prime Video

Der Ärger für Apple nimmt kein Ende: Wie das Wall Street Journal berichtet, wollen einige größere Verlage, die ihre Inhalte im App Store anbieten, einen höheren Anteil der Abonnement-Einnahmen von ihren Kunden einbehalten, sofern die Abos über Apples Plattform abgeschlossen werden. Damit reihen sich die Verleger in eine Reihe zahlreicher anderer Entwickler ein, die bessere Konditionen für Anbieter im App Store einfordern.

Weiterlesen

Apple wirft Fortnite aus dem App Store und kassiert eine Klage Epic Games ist auf einen Schlagabtausch aus

Epic Games ist auf einen Schlagabtausch aus

Das könnte eine richtig spannende Geschichte werden. Fortnite, eines der erfolgreichsten Spiele der vergangenen Jahre, ist nicht mehr im App Store erhältlich. Es wurde von Apple entfernt – und das nicht ohne Grund. Und genau deswegen könnte die Sache in den kommenden Wochen und Monaten noch sehr interessant werden. Was genau ist passiert?

Weiterlesen


Telegram: Messenger leitet weitere EU-Kartellbeschwerde gegen Apple ein Beschwerde über restriktiven App Store

Beschwerde über restriktiven App Store

Die Probleme für Apple um den hauseigenen App Store nehmen kein Ende. Nachdem sich Tim Cook in diesen Tagen zu Monopol-Vorwürfen vor einem Untersuchungsausschuss des US-Repräsentantenhauses äußern muss, gibt es nun weiteren Ärger aus europäischen Ländern.

Weiterlesen

Apple erwog 2011 eine 40-prozentige Abo-Provision im App Store Anhörung vor dem US-Repräsentantenhaus

Anhörung vor dem US-Repräsentantenhaus

Aktuell muss sich Apple in Form von CEO Tim Cook vor einem Monopol-Untersuchungsausschuss des US-Repräsentantenhaus verantworten. Im Zuge dessen ist nun ein Dokument vom Rechtsausschuss veröffentlicht worden, das belegt, dass Apple im Jahr 2011 eine 40-prozentige Provision auf einige Abonnement-Apps im App Store geplant habe. So berichtet unter anderem das Magazin Bloomberg.

Weiterlesen

Monopol-Untersuchungsausschuss: Tim Cook mit erstem Statement Komplette Aussage als PDF verfügbar

Komplette Aussage als PDF verfügbar

Im Rahmen der Anhörung vor dem Untersuchungsausschuss des US-Repräsentantenhauses bezüglich der Monopolstellung großer Konzerne haben einige namhafte Manager und CEOs bereits erste Aussagen getätigt. Apple steht vor allem wegen der App Store-Praktiken in Kritik, die dem Konzern zu viel Macht über unabhängige Entwickler verleihen können. Neben Apple-CEO Tim Cook werden auch Facebooks CEO Mark Zuckerberg, Amazon-Chef Jeff Bezos und Googles bzw. Alphabets CEO Sundar Pichai angehört werden.

Weiterlesen


Apple bezahlt Studie: Provisionen im App Store sind nicht zu teuer Vorwürfe der Wettbewerbsverzerrung

Vorwürfe der Wettbewerbsverzerrung

Schon seit einiger Zeit wurden Vorwürfe der Wettbewerbsverzerrung von Seiten Apples im eigenen App Store laut. Apple hat diesem nun mit einer Studie, die von der Analysis Group auf Kosten Apples durchgeführt worden ist, begegnet. In der Studie wurden Gebühren und Geschäftspraktiken mit denen anderer Software-Shops wie Google Play, dem Amazon App Store, dem Samsung Galaxy Store und dem Microsoft Store verglichen.

Weiterlesen

App Store Guthaben: Heute noch Bonus bei Amazon & morgen auch bei Rossmann Bis zu 20 Prozent Bonus mitnehmen

Bis zu 20 Prozent Bonus mitnehmen

Bereits gestern haben wir euch ja bereits mitgeteilt, dass es ab kommender Woche bei Lidl bis zu 20 Prozent Bonus-Guthaben gibt, wenn ihr eine iTunes-Karte kauft. Die maximale Ersparnis gibt es aber nur dann, wenn ihr euch für die Guthaben-Karte im Wert von 100 Euro entscheidet.

Weiterlesen

Nintendo hat keine Lust mehr auf Spiele für iPhone und iPad Keine regelmäßigen Neuerscheinungen mehr

Keine regelmäßigen Neuerscheinungen mehr

Neben den ganzen Meldungen rund um die WWDC ist mir gestern Abend vor allem eine Meldung ins Auge gestochen. „Nintendo zieht sich vom Mobile Gaming-Markt zurück“, schreibt MacRumors unter Berufung auf Bloomberg. Eine Meldung, die mich am Ende gar nicht so sehr überrascht.

Weiterlesen


Hey Mail-App: Phil Schiller besteht auf Regeln des App Stores Entwickler im Streit mit Apple

Entwickler im Streit mit Apple

Erst kürzlich haben wir über Apples strenge Regularien betreffend den App Store und der Kritik zahlreicher Entwickler daran berichtet. Einer der Kritiker war der CEO von Bandcamp und Entwickler des E-Mail-Dienstes Hey, David Heinemeier Hansson. 

Weiterlesen

WWDC Swift Student Challenge: Auch 16-jähriger Deutscher unter den Gewinnern Lars Augustin ist talentierter Nachwuchsentwickler

Lars Augustin ist talentierter Nachwuchsentwickler

Wenn Apple die diesjährige WWDC (Worldwide Developers Conference) am 22. Juni mit der obligatorischen Keynote in einem neuen virtuellen Format stattfinden lässt, wird zum ersten Mal auch die weltweite Community von über 23 Millionen Apple-Entwicklern die Möglichkeit haben, über die Apple Developer App und die Apple Developer Website am Event teilzunehmen. Beim bisherigen Format waren die Teilnehmerzahlen beschränkt und Tickets für die WWDC oft binnen weniger Stunden ausverkauft.

Weiterlesen

App Store-Provisionen: Epic Games und Match Group pflichten Spotify bei Zwei neue Kartellverfahren der EU

Zwei neue Kartellverfahren der EU

Apple ist mit seinem eigenen App Store und den damit verbundenen Provisionen immer wieder Kritik ausgesetzt, sowohl von größeren als auch kleineren Indie-Entwicklern. Zuletzt waren es Beschwerden von Spotify und Rakuten, die dieses Thema betrafen. Denn: Apple behält einen Anteil des Umsatzes der im App Store verkauften digitalen Güter, Abos und In-App-Käufe selbst ein. Bis zu 30 Prozent an Provisionen kassiert der Konzern von den Entwicklern. 

Weiterlesen


App Store 2019: Handelsaktivitäten in Höhe von 519 Milliarden US-Dollar Weltweite Umsätze und Verkäufe

Weltweite Umsätze und Verkäufe

Dass der App Store jede Menge Umsätze generiert, dürfte nichts Neues sein. Apple zeigt nun jedoch in einer Pressemitteilung auf, um welche konkreten Zahlen es sich für das letzte Jahr gehandelt hat. Dabei wurde bekannt, „dass das App Store-Ökosystem allein im Jahr 2019 weltweit Umsätze und Verkäufe in Höhe von 519 Milliarden US-Dollar ermöglicht hat“, wie es in der Nachricht heißt.

Weiterlesen

Diese App wird nicht mehr mit dir geteilt: Apple behebt nervigen Fehler Zahlreiche Updates im App Store

Zahlreiche Updates im App Store

„Diese App wird nicht mehr mit dir geteilt.“ Diese nervige Fehlermeldung ist euch in den vergangenen Tagen vielleicht auch schon aufgefallen. Kein Grund zur Panik, allerdings war es zwingend notwendig, die App noch einmal aus dem Store zu laden, um den Fehler zu beheben und die Anwendung wieder starten zu können. Insbesondere wenn man unterwegs mal eben schnell auf eine möglicherweise etwas größere App zugreifen wollte, war das schon recht nervig.

Weiterlesen

Einfache und schicke Todo-Liste: Wie steht es eigentlich um Clear? Eine fast fertige App wird nicht veröffentlicht

Eine fast fertige App wird nicht veröffentlicht

Ich möchte euch in diesem Beitrag von einer kleinen Geschichte erzählen, die mich in den vergangenen Tagen bewegt und ein wenig irritiert hat. Es dreht sich um die Todo-App Clear, die bereits seit 2012 auf meinem iPhone im Einsatz ist. Ich finde sie einfach zu bedienen, übersichtlich und schick, für meine Zwecke einfach perfekt.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de