März 2020: Das sind die besten neuen Spiele für iPhone und iPad Unsere Highlights des Monats

Unsere Highlights des Monats

Wem dieser Tage langweilig wird, findet mit dem neuen Spiel The Seven Chambers eine Möglichkeit, sich zu beschäftigen. Das Ausprobieren des Wimmelbild- bzw. Point-and-Click-Games ist kostenlos, die Vollversion kann über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 5,49 Euro bei Gefallen freigeschaltet werden. Die von den Machern als Hidden Object-Game bezeichnete Neuerscheinung bietet insgesamt 30 verschiedene Szenen und 20 Mini-Puzzles, die vom Gamer absolviert werden müssen, „durch die imaginäre Welt vergangener Leben, astrologischer Einflüsse und alchemistischer Experimente“, wie es von den Entwicklern im App Store heißt. (App Store-Link)

Weiterlesen


App Store Review Guidelines: Darauf müssen Entwickler demnächst achten Anforderungen ab dem 30. April

Anforderungen ab dem 30. April

Apple hat seine registrierten Entwickler heute darüber informiert, dass ab dem 30. April neue App Store Review Guidelines gelten. Das sind die Regeln, die ein jeder Entwickler zu beachten hat, wenn er eine neue App oder ein Update einer bestehenden App veröffentlicht. Die kompletten Guidelines könnt ihr auf der Developer-Webseite nachlesen, ein paar wichtige Änderungen haben wir für euch im Anschluss herausgesucht.

Weiterlesen

Beliebte Scanner-App Scanbot wurde an Maple Media verkauft So soll es in Zukunft weitergehen

So soll es in Zukunft weitergehen

Mich hat Scanbot (App Store-Link) schon einige Jahre begleitet, umso überraschter war ich heute von der Erklärung, die von den Scanbot-Machern auf deren Webseite veröffentlicht wurde: Man hat die App verkauft. Gemeinsam mit Unfade, einer Foto-Scanner-App, die allerdings nicht annähernd so populär war.

Weiterlesen


App Store Confidential: Verlag wehrt sich gegen Vorwürfe von Apple Druck einer zweiten Auflage bereits geplant

Druck einer zweiten Auflage bereits geplant

Nachdem der ehemalige Apple-Manager Tom Sadowski in der vergangenen Wochen ein Buch App Store Confidential veröffentlicht hat, ist ein echter Zwist mit Apple entstanden. Das Unternehmen aus Cupertino war alles andere als glücklich mit der Veröffentlichung und hat bereits seine Anwälte eingeschaltet, um die weitere Verbreitung von dem Buch mit dem Untertitel „Ein persönlicher Blick hinter die Kulissen von Apples wichtigstem Business“ zu verhindern.

Weiterlesen

Die Top-Themen der Woche: Anwälte, Kopfhörer & Entwickler Was in den letzten Tagen wichtig war

Was in den letzten Tagen wichtig war

Vor ein paar Wochen haben wir ja bereits kurz anklingen lassen, dass wir ein wenig Stress mit freundlichen Abmahn-Anwälten haben. Mittlerweile wurde die Geschichte außergerichtlich geklärt und damit zu den Akten gelegt. Die Kurzfassung: Die Verwendung eines Screenshots aus dem App Store hat uns in Summe mal eben über 3.000 Euro gekostet. Ausführlich werden wir euch den Fall in ein paar Woche noch mal erklären.

Weiterlesen

Plague Inc.: Spiele-Klassiker dank Coronavirus an der Spitze der Charts Minecraft nach einem Jahr abgelöst

Minecraft nach einem Jahr abgelöst

Dass Plague Inc. (App Store-Link) zu den absolut empfehlenswerten Spielen für iPhone und iPad gehört, müssen wir euch wohl nicht mehr verraten. Aktuell sehen wir im App Store aber eine sehr interessante Entwicklung: Plague Inc. steht wieder an der Spitze der Verkaufscharts.

Weiterlesen


Kommentar: Der App Store benötigt dringend bezahlte Updates Als Alternative zum ungeliebten Abo

Als Alternative zum ungeliebten Abo

Mehrfach pro Monat müssen wir über das gleiche Thema berichten: Eine beliebte Premium-App stellt ihr Geschäftsmodell nach mehreren Jahren um und setzt fortan auf ein Abonnement. Zuletzt geschehen erst in dieser Woche bei der Kalender-App Fantastical oder bei der Drag-and-Drop-Applikation Dropzone 4. Was die bisherigen Käufer von der Umstellung denken, ist in den Kommentaren und Bewertungen ziemlich deutlich zu sehen.

Weiterlesen

Setapp: Was sagt ihr zu diesem Abo-Angebot für Mac-Apps? Über 160 Apps für rund 10 Euro im Monat

Über 160 Apps für rund 10 Euro im Monat

Die Kommentare unter dem Artikel zu Fantastical und auch die Bewertungen der Kalender-App im App Store sprechen eine deutliche Sprache: Das neue Abo-Angebot kommt zumindest in dieser App alles andere als gut bei euch an. Mir fallen auf Anhieb noch mehrere Kandidaten ein, bei denen das ähnlich ist. Aber gibt es nicht auch noch andere Möglichkeiten?

Weiterlesen

Electronic Arts entfernt alle Tetris-Spiele aus dem App Store Drei Titel am 21. April betroffen

Drei Titel am 21. April betroffen

In den vergangenen Jahren hat sich Electronic Arts mit seinen Tetris-Spielen nicht unbedingt nur Freunde gemacht. Anstatt die erfolgreiche Premium-Version fortzuführen, hat man vor allem auf das Freemium-Spiel Tetris Blitz (App Store-Link) mit seinen zahlreichen In-App-Käufen gesetzt.

Weiterlesen


App Store und Google Play: Kunden setzten 277 Millionen USD an Weihnachten um Wachstum von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Wachstum von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Auch Weihnachten 2019 lagen wieder so einige iPhones, iPads und Macs unter dem Tannenbaum. Angetrieben von diesen neuen Möglichkeiten suchen viele neue Apple-User natürlich auch den App Store auf, um sich mit neuen Anwendungen und Spielen auszustatten. Die zusätzliche freie Zeit animiert darüber hinaus auch viele Gamer, in In-App-Käufe für Spiele zu investieren, und auch Guthabenkarten werden gerne verschenkt.

Weiterlesen

15 Prozent Bonus-Guthaben direkt im App Store mitnehmen Nicht für alle Nutzer verfügbar

Nicht für alle Nutzer verfügbar

Ihr habt keine Lust, extra für ein bisschen iTunes-Guthaben zu einem Supermarkt zu gehen, den ihr normalerweise nicht aufsuchen würdet? Dann sind die Bonus-Aktionen bei PayPal und im App Store genau richtig für euch. Aktuell kann wieder direkt bei Apple gespart werden.

Weiterlesen

Apple löscht Rewound: Kein klassisches iPod-Design mehr Rückkehr als Web-Anwendung geplant

Rückkehr als Web-Anwendung geplant

Als ich am Wochenende durch meine mal wieder leicht überfüllten Homescreens gewischt habe, ist mir Rewound noch einmal ins Auge gestochen. Die App habe ich vergangene Woche vorgestellt und wollte sie noch nicht löschen, da ich auf das von den Entwickler angekündigt Spotify-Update gehofft habe. Damit wird es nun so schnell wohl nichts.

Weiterlesen


Home+: Nach Ablehnung von Apple mit neuem Namen im App Store Zahlreiche Neuerungen per Update

Zahlreiche Neuerungen per Update

Update am 26. September: Die zunächst in diesem Artikel geschilderten Probleme sind mittlerweile ausgeräumt, die Home-App von Matthias Hochgatterer ist jetzt als Home+ im App Store verfügbar. Neben einem neuen Namen gibt es zahlreiche neue Funktionen, die ihr in der Update-Beschreibung nachlesen könnt.

Über die App Home (App Store-Link) von Matthias Hochgatterer haben wir in der Vergangenheit bereits mehrfach berichtet. Zwar kostet sie mit 16,99 Euro richtig viel, allerdings kann man mit kaum einer anderen App so umfangreiche Automationen erstellen und alle Möglichkeiten von HomeKit ausnutzen. Mit dem Start von iOS 13 wollte der Entwickler aus Österreich eigentlich Version 4.0 seiner App veröffentlichen – doch daraus wurde nichts.

Weiterlesen

Suche im App Store: Apple gestaltet die Suchergebnisse fairer Apple-Apps nicht immer ganz oben

Apple-Apps nicht immer ganz oben

Wenn ihr im App Store nach bestimmten Apps gesucht habt, ist euch bestimmt schon einmal aufgefallen, dass die Apple-Apps oftmals ganz oben stehen – oder besser gesagt standen. Gegenüber der New York Times hat Apple nun bestätigt, dass der Algorithmus geändert wurde und Apple-Apps nicht mehr ganz oben erscheinen. Somit werden Drittentwickler nicht mehr benachteiligt.

Weiterlesen

Insiderbericht von CNBC: So arbeitet Apples Team zur Freigabe von App Store-Apps Etwa 40 Prozent der Apps oder Updates werden zunächst abgelehnt

Etwa 40 Prozent der Apps oder Updates werden zunächst abgelehnt

CNBC hat kürzlich unter Zurhilfenahme von Personen, die mit Apples Prüfungs- und Freigabe-Prozess für Apps im App Store vertraut sind, berichtet, welche Schritte notwendig sind, um eine App oder ein Update im App Store zu platzieren. „Der App-Überprüfungsprozess hat an Bedeutung gewonnen, da Apple die eigenen App Store-Dienste zunehmend als Einnahmequelle und die iPhone-Sicherheit als Haupt-Verkaufsargument hervorhebt“, heißt es im Bericht von CNBC. 

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de