macOS High Sierra: Microsoft Office für Mac 2011 wird nicht mehr unterstützt

Auch auf meinem MacBook ist noch das gute alte Office für Mac 2011 installiert. Mit der Einrichtung von macOS High Sierra dürfte dann jeglicher Support erlöschen.

Microsoft Office Mac 2016

Wie Microsoft jüngst in einem veröffentlichten Support-Dokument berichtet, wird Office für Mac 2011 nicht länger als unterstützt bezeichnet. Wer demnach beruflich oder privat auf die Nutzung der Redmonder Office-Suite angewiesen ist, sollte nach der Installation von macOS High Sierra auf die neueren Versionen von MS Office umsteigen.

In dem veröffentlichten Support-Dokument heißt es daher bezüglich des mittlerweile sechs Jahre alten Office-Pakets: „Word, Excel, PowerPoint, Outlook und Lync wurden nicht unter macOS 10.13 High Sierra getestet; für diese Konfiguration wird kein formeller Support bereitgestellt. Für alle Anwendungen der Produktfamilie Office für Mac 2011 wird der Support am 10. Oktober 2017 eingestellt. Zur Erinnerung: Nach diesem Datum gibt es keine neuen Sicherheitsupdates, keine nicht sicherheitsrelevanten Updates, keine kostenlosen oder kostenpflichtigen Supportoptionen sowie keine Updates technischer Inhalte mehr.“

Auch wer bereits Office für Mac 2016 nutzt, sollte vor der Installation von macOS 10.13 High Sierra das von Microsoft bereit gestellte Update-Tool nutzen und die Office-Suite auf Version 15.35 oder neuer installieren. Laut Microsoft wird die Office 2016-Version 15.34 und früher nicht von High Sierra unterstützt, so dass es zu einer Fehlermeldung beim Starten der Anwendung kommen kann. Sollte man Version 15.34 oder eine frühere Version installiert haben, aber kein Update auf 15.35 oder höher angeboten bekommen, rät Microsoft dazu, die neueste Version von Office 2016 für Mac Suite Installer herunter zu laden.

Aller Voraussicht nach wird macOS 10.13 High Sierra ab der Apple Keynote am 12. September, bei der das iPhone 8 vorgestellt werden wird, offiziell in einer finalen Version für alle Nutzer zum kostenlosen Download bereit stehen.

Kommentare 11 Antworten

  1. Das finde ich auch daneben! Ich nutze gerne und ausschließlich die 2011er Version…was soll ich denn ab Oktober machen…die 360er Version im Abo oder gucken dass ich noch eine 2016er kaufe? Wäre cool wenn es trotzdem funktioniert wie ingo_armin sagte….

  2. Nochmal als Bestätigung: es ist mein Bürorechner (MacBook Pro 2016) in einer Windowswelt mit Proxy. Alles ohne Probleme. Kein Unterschied seit dem Update. Netzwerklaufwerke, Outlook und alle anderen Anwendungen.

  3. Wie wäre es denn, auf die -Programme Pages, Numbers und Keynote umzusteigen, falls es tatsächlich nicht mehr läuft?

    Ich benutze sie schon länger, brauche aber auch selten „Officeanwendungen“. Manchmal weiche ich auf OpenOffice aus, was auch bestens funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de