Monster Meltdown: Viel Puzzle-Spaß mit einem kleinen, persönlichen Teleporter

Noch etwas Spielspaß für das Wochenende gesucht? Monster Meltdown ist ein heißer Kandidat für alle Puzzle-Fans.

Am 7. März im App Store aufgeschlagen, kann Monster Meltdown (App Store-Link), eine 90,8 MB große Applikation, die bereits von Apple als „Unser Tipp“ beworben wird, auf eure iPads geladen werden. Unterstützt werden dabei alle Gerätegenerationen ab dem iPad 2, auch auf dem iPad mini kann das Spiel installiert werden. Zwar ist Monster Meltdown nur in englischer Sprache verfügbar, aber bis auf kleine Anweisungen im integrierten Tutorial sollte sich das Game auch ohne große Fremdsprachenkenntnisse problemlos absolvieren.


In einer tollen, gestochen scharfen Grafik gehalten, die vom Design ein wenig an Retro-Propaganda-Poster erinnert, ist es die Aufgabe des Hausmeisters Yuri, eine Horde Monster aus einem Forschungslabor zu befreien. Diese sind nämlich nicht die hellsten, und können sich nach einem Sicherheitsvorfall nicht selbst in Freiheit begeben.

Ausgestattet mit einer Wunderwaffe in Form eines persönlichen Teleporters, ist es daher an Yuri, die Monster in 80 verschiedenen Leveln zum Ausgang zu geleiten. Über einen einfachen Tipp auf den Bildschirm wird die Hauptfigur zu diesem Punkt portiert. Ebenfalls möglich ist es, über das Antippen des Monsters die Plätze mit diesem zu tauschen.

Erschwert werden diese Missionen unter anderem durch Schattenbereiche im Bild, in die Yuri nicht portiert werden kann. Je nach seiner Position auf dem Screen ändern sich diese Schatten, so dass oft ausprobiert werden muss, wie er sich am besten wohin portieren lässt, um das Monster letztendlich zum Ausgang zu bringen. Wichtig dabei ist, dass Yuri und das Monster nicht zusammenstoßen dürfen – dann muss das Level wiederholt werden. Auch Hindernisse wie elektrisch geladene Wände erschweren das Vorhaben von Yuri.

Monster Meltdown überzeugt insgesamt nicht nur durch sein witziges Spielprinzip, tollen Grafiken und einem passenden Soundtrack mit „Russendisko“-ähnlichen Akkordeon-Tracks, sondern auch mit einer Anbindung an das Game Center und einem Verzicht auf In-App-Käufe. Zum fairen Preis von 1,79 Euro kann der iPad-Titel auf eure Tablets geladen werden. Einen guten Eindruck vermittelt euch abschließend der Gameplay-Trailer zum Spiel (YouTube-Link).

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de