NetNewsWire: Version 5.0 des RSS-Readers offiziell für macOS erschienen

Die App ist kostenlos und Open Source

In unserer Redaktion wird in Bezug auf RSS-Reader auf dem Mac immer noch auf das praktische ReadKit (Mac App Store-Link) gesetzt. Eine hervorragende Alternative, die zudem komplett gratis und Open Source-basiert ist, ist NetNewsWire. Bisher lag die RSS-App in Version 5.0 in einer Betaversion vor, nun ist das offizielle Release der überarbeiteten Anwendung erfolgt. 

Der Download von NetNewsWire 5.0 kann auf der Website der Entwickler kostenlos angestoßen werden. Für die Installation der etwa 10 MB großen Mac-App ist mindestens macOS 10.14.4 erforderlich – ältere Macs kommen leider in v5.0 nicht mehr in den Genuss dieses mächtigen RSS-Readers. 

Nachdem NetNewsWire 5.0 bereits in den letzten Wochen als Public Beta zur Verfügung stand und während dieser Phase an Performance-Verbesserungen gearbeitet worden ist, kann ab sofort die finale Version, die auch einige neue Features bereit hält, geladen werden. Eine der wohl praktischsten Neuerungen sind drei verschiedene Wege, News-Feeds zum RSS-Reader hinzuzufügen. Neben dem direkten gewohnten Download des Feeds steht jetzt auch eine Feedbin-Anbindung zur Verfügung, ebenso wie eine Safari-Erweiterung. Letztere erlaubt das schnelle Einbinden von News-Feeds direkt aus dem Browser. Die Liste der Änderungen führen wir hier auf:

  • Safari-Erweiterung für einfaches Hinzufügen von Feeds
  • Direktes Herunterladen von Feeds
  • Synchronisation über Feedbin
  • Freigabe für Mail, MarsEdit, Micro.blog, Notizen, Nachrichten usw.
  • Einfache Tastaturnavigation
  • Tastaturkürzel mit einer Taste
  • AppleScript-Unterstützung
  • Dark Mode
  • Markierte Artikel
  • Alle ungelesenen und heutigen intelligenten Feeds
  • Ordner
  • OPML-Feed-Listen importieren und exportieren
  • Suchen
  • Hilfethemen
  • Mehrere Konten
  • Anpassbare Symbolleiste

Das Team von NetNewsWire um Entwickler Brent Simmons erklärt, man habe den RSS-Reader kreiert, um einen „kleinen Teil zu einem besseren Internet beizutragen“. Man wird sogar ein wenig politisch: „Wir unterstützen das offene Web. Die großen Social-Networking-Sites schädigen die Gesellschaft und untergraben die Demokratie – und wir glauben, dass ein Ausweg darin besteht, unsere Nachrichten über das offene Internet und nicht über Twitter und Facebook zu erhalten. […] NetNewsWire ist keine Antwort – es ist eine Antwort. Es ist nur ein kleiner Teil dessen, was getan werden muss. Aber es ist die Arbeit, von der wir selbst etwas verstehen, also machen wir es. Außerdem lieben wir hochwertige Mac- und iOS-Apps und hoffen, dass NetNewsWire ein Beispiel sein wird.“

NetNewsWire 5.0 wurde in weiten Teilen in Apple Swift geschrieben, eine iOS-Version des RSS-Readers soll auch bald folgen. 

Kommentare 1 Antwort

  1. Ein RSS sollte über Mac und iOS zu laden und sich synchronisieren. Ratzfatz auf den nenner gebracht.

    Es nutzt dem nutzer nix, wenn er zwei oder drei verschiedene RSS´ nutzen muss (was für ein satz).

    Ich werde mir das „dingen“ mal ansehen, wenn es entsprechende Apps dafür unter iOS gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de