Parrot Anafi: Neue faltbare Drohne nimmt Videos in 4K-HDR mit 180 Grad-Weitwinkel auf

Der neue portable Quadrocopter Parrot Anafi könnte eine ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic Air werden. 

Parrot Anafi 1

Just an diesem Morgen hat der französische Drohnen-Hersteller Parrot sein neues Quadrocopter-Modell, das unter dem Namen Anafi bekannt sein wird, vorgestellt. Anafi ist eine äußerst kompakte Drohne, die zusammengefaltet in ein beiliegendes Hardcase verstaut werden kann und damit nicht viel mehr Platz im Rucksack einnimmt als eine gewöhnliche Wasserflasche – eine Drohne-to-go quasi. 


Auch die weiteren Spezifikationen des für 699 Euro ab sofort vorbestellbaren Fluggeräts lesen sich eindrucksvoll: Dank eines speziellen Gimbals mit 180 Grad-Neigungsfunktion und einem bis zu 2,8-fachen verlustfreien Zoom kann die 4K HDR-Kamera der Parrot Anafi ganz neue und einzigartige Video- und Fotomöglichkeiten bieten. Die verbaute 21-Megapixel-Kamera mit Sony CMOS-Sensor verfügt zudem über eine 3-Achsen-Bildstabilisierung und ist mit einer asphärischen Weitwinkel-Linse mit f/2.4 ausgestattet, um Rauschen und chromatische Aberrationen in allen Situationen zu reduzieren.

Neben der geringen Maße und einem Gewicht von nur 320 Gramm der Parrot Anafi sorgt auch eine zusammenklappbare Fernsteuerung sowie ein USB-C-Ladesystem für unterwegs für den notwendigen mobilen Komfort. Der austauschbare Akku erlaubt bei einer Ladung eine Flugzeit von bis zu 25 Minuten und verfügt im Inneren über Sensoren zur Optimierung der Akku-Lebensdauer.

Geschwindigkeiten von bis zu 53 km/h möglich

Parrot Anafi 2

Auch bei Flügen soll sich die Parrot Anafi beständig gegenüber äußeren Einflüssen zeigen: Laut Herstellerangabe ist sie Windgeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h gegenüber stabil und erreicht im Sport-Modus selbst bis zu 53 km/h an Geschwindigkeit. In freiem Gelände ohne Interferenzen beträgt die Reichweite des Quadrocopters dann auch bis zu 4 Kilometer – das sollte für die meisten Ausflüge definitiv reichen. Beim Flug kann man sich auf eine Geofencing-, Return-to-Home- sowie Find My Drone-Funktion verlassen, so dass die Drohne immer in dem Bereich bleibt, den der Nutzer vorgegeben hat und bei niedrigem Akkustand automatisch zu ihrem Ausgangspunkt zurückkehrt.

Die Parrot Anafi dürfte daher mit ihren zahlreichen praktischen Features eine große Konkurrenz zur DJI Mavic Air werden, und ist ihr sogar in einigen Bereichen, darunter die schwenkbare Kamera mit Winkeln bis zu +90 bzw. -90 Grad und die Akkulaufzeit, überlegen. Laut Parrot-Website soll die Auslieferung der Anafi ab dem 2. Juli dieses Jahres erfolgen. Ein abschließendes YouTube-Video liefert darüber hinaus weitere Eindrücke.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de