Run-A-Whale: Wunderschönes Endlos-Abenteuer auf den Spuren von Alto’s Adventure

Seid ihr bereit für das nächste wunderschön gestaltete Abenteuer? Dann dürft ihr euch Run-A-Whale aus dem App Store laden.

Run-a-Whale 2

Okay, ganz so faszinierend wie Alto’s Adventure ist das neue Run-A-Whale (App Store-Link) nicht. Das liegt aber vor allem daran, dass es in der Neuerscheinung für iPhone und iPad nicht so ganz so rasant zur Sache geht. Möglicherweise ist aber genau das für euch ein Kaufargument? Immerhin wurde in Alto’s Adventure später ein leichter Modus hinzugefügt, der besonders bei Einsteigern sehr gut angekommen ist.

Für Hardcore-Zocker ist Run-A-Whale also vielleicht nicht die richtige Wahl, alle anderen dürfen sich gerne auf den Wal schwingen. In Run-A-Whale ist man nämlich als gestrandeter Kapitän auf dem Rücken eines Meeressäugers unterwegs und versucht sich nicht nur an 90 verschiedenen Zielen, sondern auch gegenüber fünf Boss-Gegnern.

Run-A-Whale setzt auf intuitive One-Touch-Steuerung

Die Steuerung von Run-A-Whale könnt dabei kaum eifacher sein: Mit einem Fingertipp auf den Bildschirm taucht der Wal ab, löst man den Finger wieder, springt er aus dem Wasser empor. Auf diese Art und Weise muss man Hindernissen ausweichen, Münzen sammeln und Power-Ups einsammeln.

Zusätzlich gilt es, jeweils drei verschiedene Missionen zu erfüllen. Manchmal muss man einfach nur eine gewisse Distanz absolvieren, mal besondere Aufgaben erfüllen. Beispielsweise Möwen erschrecken, ein bestimmtes Power-Up einsammeln oder einen Pirat vom Steg stoßen.

Run-A-Whale 1

Auch die Grafik ist dabei als gelungen zu bezeichnen: Die Mischung aus der Welt über Wasser und unter Wasser liefert immer wieder neue Details, zudem gibt es einen dynamischen Tag-Nacht-Zyklus. Run-A-Whale mag zwar in einer komplett anderen Welt spielen, als es Alto’s Adventure tut, es gibt aber auch hier genug zu entdecken. Lediglich die Menüs wirken nicht ganz so liebevoll gestaltet wie der Rest des Spiels, aber darauf kommt es ja letztlich nicht an.

Werft einfach mal einen Blick auf den folgenden Trailer, unserer Meinung nach sind die 1,09 Euro für alle Casual-Gamer, die einen überschaubaren Schwierigkeitsgrad bevorzugen, gut angelegt. Abgerundet wird all das von einer deutschen Übersetzung und dem Verzicht auf In-App-Käufe.

Run-A-Whale
Run-A-Whale
Entwickler: Guillaume Loquin
Preis: 1,09 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de