ScreenFlow für Mac: Screen Recording- und Video-Editing-Software ab sofort in Version 8.0

Schon im letzten Jahr haben wir über ScreenFlow berichtet, als die Mac-App auf Version 7 angehoben wurde. Nun gibt es erneut ein größeres Update.

ScreenFlow

ScreenFlow wird von den Entwicklern von Telestream als „preisgekrönte Bildschirmaufnahme- und Videobearbeitungssoftware für Mac“ bezeichnet. „Die Anwendung hilft Ihnen mit hochwertigen Bildschirm-, Video-, Audio- und iOS-Aufzeichnungen sowie leistungsstarken Bearbeitungsfunktionen beim Erstellen unglaublich aussehender Videos, Softwaretutorials, Game- oder Screencasts sowie animierten Grafiken und GIF-Dateien.“


Mit ScreenFlow können beliebige Teile des Bildschirms oder gleich der ganze Screen aufgenommen werden, und das bis zu einer Vollbild-Auflösung von 2.880 x 1.800 Pixeln. Während des Videos können wichtige Bereiche vergrößert werden, um den Zuschauern mehr Details zeigen zu können. Nach der Aufnahme lassen sich die Videos mit Bildern, Text, Audio-Inhalten und Videoübergängen versehen. So gibt es Zoom- und Schwenkeffekte, Hervorhebungen für den Mauszeiger oder andere Bildschirmobjekte, erweiterte Untertitel, Transparenz, Videobewegungen und andere Effekte, um ein ansprechendes Ergebnis zu erzielen.

Ab sofort liegt ScreenFlow nun also in Version 8.0 im Mac App Store und auf der Website von Telestream vor. Die Entwickler berichten von einigen großen Neuerungen, die Einzug gehalten haben, darunter eine neue integrierte Medienbibliothek mit mehr als 500.000 Videoclips, Bildern und Audio-Inhalten. Für die Nutzung dieses Features ist aber ein Abonnement notwendig, das per In-App-Kauf zum Preis von 61,99 Euro/Jahr zu Buche schlägt.

Neu: Export von animierten PNG-Dateien

Weiterhin gibt es eine ganze Reihe neuer Stil- und Template-Presets, um den Workflow bei der Bearbeitung von Videos deutlich zu beschleunigen und zu vereinfachen, sowie eine abtrennbare Bearbeitungs-Zeitleiste, die sich vor allem bei der Verwendung von mehreren Monitoren als nützlich erweisen kann. Auch das Hinzufügen von Kommentaren und Sprache wurde vereinfacht, zudem gibt es nun eine Möglichkeit, auch animierte PNG-Dateien (APNG) exportieren zu können. Eine komplette Liste aller Änderungen findet sich im Changelog auf der Telestream-Website.

ScreenFlow 8 (Mac Store-Link) ist im Mac App Store zum Preis von 89,99 Euro erhältlich, 125 MB groß und erfordert OS X 10.12.0 oder neuer zur Installation. Wer bereits eine Vorgängerversion der Anwendung besitzt (ScreenFlow 4/5/6/7), kann im Webshop von Telestream ein kostenpflichtiges Upgrade erwerben. Dort findet sich auch eine kostenlose Testversion von ScreenFlow 8.0 mit Wasserzeichen in den exportierten Videos, sofern man die App vor dem Kauf ausprobieren möchte. Vor dem Download sind einige persönliche Angaben wie Name, E-Mail und Land notwendig.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de