Spannendes iPad-Buch: Der Marsch der Dinosaurier

Interaktive Bücher können sich auf dem iPad wirklich sehen lassen. Wir haben uns die App „Der Marsch der Dinosaurier“ genauer angesehen.

Sind Dinosaurier im Kindergarten und der Grundschule eigentlich noch immer ein Gesprächsthema? Vor gut 20 Jahren auf jeden Fall und auch ich fand die Ungetüme immer sehr spannend. Auf dem iPad kann man sein Wissen mit der 530 MB großen App „Der Marsch der Dinosaurier“ (App Store-Link) auffrischen.


Für 5,99 Euro wird man mit auf eine Reise durch den arktischen Winter genommen. In zwölf Kapiteln mit über 65 Seiten entdeckt man 10 verschiedene Dinosaurier. Informationen werden in der Geschichte per Text, Audio, Video und Animationen vermittelt.

Die Aufmachung finden wir wirklich sehr gelungen. Zu jedem Zeitpunkt der Geschichte hat man die Möglichkeit, die vorgestellten Dinosaurier – darunter Albertosaurus, Pterosaurier und Gorgosaurus – näher zu entdecken. Man kann die Dinosaurier mit dem Finger über das Display laufen lassen, zoomen, drehen und sich die passenden Filme anschauen.

Die gezeigten Dinosaurier lebten vor circa 70 Millionen Jahren, also zum Anfang der Kreidezeit, kurz vor dem bekannten T-Rex. Dass er nicht in der App auftaucht, finde ich gar nicht so schlecht – es darf ja auch ruhig mal etwas neues sein.

Der komplett in Deutsch gehaltene Marsch der Dinosaurier ist jedenfalls ein tolles Buch mit vielen Features und einem ausreichendem Umfang. 5,99 Euro klingt für eine App zwar viel, hier muss man den Vergleich aber mit einem Buch ziehen – und schon sieht die ganze Sache wieder anders aus. Für Eltern mit Kindern zwischen 4-10 Jahren ganz sicher ein Blick wert.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. Ein Buch kostet „zum Ausprobieren“ wahrscheinlich das 3-4 fache und man kann den Inhalt vorher genauso wenig beurteilen, insofern ist der Preis von 5,99 Euro doch eher gering für das „Risiko“.

      1. Ein Buch kostet zum ausprobieren keinen Cent! Ob im Laden oder im Onlineshop. im Laden gibt es genügend Möglichkeiten sich zu setzen und rein zu schnuppern. Im Shop gibt es oft das Feature “ Blick ins Buch“ oder man sendet es zurück. Fakt ist einfach das kleine Kinder das Buch in der Hand haben und nicht mit dem iPad in der Gegend laufen.

        1. da hast du recht, im buchladen gibts die meisten bücher unverschweisst, und wenn sie verschweisst sind frage ich immer mal einen verkäufer ob sie mir das öffnen können um mal reinzuschauen … dies ist also kein problem. und du hast schon recht, 6,99 für ein buch, wo man sich auf rezensionen verlassen muss, ist zu überdenken. aber ich bin mir sicher dass die kinder spass dran haben werden 🙂

          1. Find es auch happig, zum probieren einfach zu teuer. Und auf Rezensionen kann man sich, wie du bereits sagtest, auch nicht immer verlassen.
            Trotzdem viel Spaß damit :o)

  1. Ich finde es gut, das solche „Bücher“ für das iPad erscheinen. Dies zeigt im Ansatz, was Möglich ist. Interaktive SciFi Romane oder Krimi´s….passende Geräusche, Clips oder sonstige Hintergrundinfo´s – Spitze!! Da gebe ich gerne 5-7,50€ aus. Informieren kann man sich ja über die Rezensionen oder auf der Entwickler Homepage.
    Übrigens – danke für Eure tolle Arbeit !! Morgens, wenn ich meine Glubschet aufmache, habt Ihr schon einen Artikel online….
    Wann macht Ihr wieder wieder mal eine „Spendenaktion“ für Euch ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de