Tackl: Neue und besonders schicke Tippspiel-App für spontane Duelle

Wer hätte gestern Abend das Ergebnis im Westfalenstadion richtig getippt? Dann solltet ihr die neue Tippspiel-App Tackl ausprobieren.

Tackl

Ihr sitzt mit einem oder mehreren Freunden in der Kneipe, wollt die Bundesliga-Ergebnisse des Spieltags tippen, aber dafür nicht auf Stift und Papier zurückgreifen? Dann ist Tackl (App Store-Link) eine interessante Empfehlung für euch. Die bisher für iPhone und iPad und bald auch für Android verfügbare Gratis-App unterscheidet sich nämlich deutlich von den sonst bekannten Tippspiel-Apps.

„Anders als bei allen anderen Sport-Tippspielen geht es bei Tackl nicht darum, eine ganze Saison mit derselben Gruppe von Freunden Spieltag für Spieltag zu tippen und die oft minimalen Veränderungen in einer Tabelle zu verfolgen. Vielmehr kannst du bei Tackl jederzeit spontan eine beliebige Anzahl von Freunden zu Spielen deiner Wahl herausfordern“, heißt es in der Beschreibung der Entwickler.

Tippspiel-App punktet mit Design

Der zweite große Unterschied zu vielen anderen Apps: Tackl ist richtig schick gestaltet. Das kommt übrigens nicht von ungefähr, denn die Entwickler haben sich bereits mit der Nahverkehrs-App Nextr einen Namen gemacht, bevor sie die Entwicklung einstellen mussten. „Wir haben als kleines Designstudio nur begrenzte Ressourcen und Nextr war leider immer ein Minus-Geschäft. Dennoch stolpern wir, auch aufgrund unserer täglichen Zusammenarbeit mit deutschen und amerikanischen Start-Ups, immer wieder über Ideen die wir nicht in der Schublade versauern lassen wollen.“

Und genau eine solche Idee ist Tackl: Nach zwingenden Anmeldung über Facebook wählt man zunächst die gewünschten Spiele aus, neben der ersten und zweiten Bundesliga sind aktuell auch der DFB-Pokal, die Champions League und die WM-Quali verfügbar. Nachdem man die ausgewählten Spiele getippt hat, lädt man Freunde ein und legt den Einsatz fest. Neben einer fiktiven Währung kann man in der App auch Sacheinsätze festlegen, bisher passenderweise ein Bier.

Download von Tackl hat Kneipen-Größe

Freunde, die Tackl bereits installiert haben, können dann direkt herausgefordert werden und erhalten eine entsprechende Einladung, die sie annehmen können. Bis kurz vor Beginn des Spiels können Tipps in der wirklich schicken Oberfläche angepasst werden, nach Abpfiff der letzten Partie erfolgt die automatisch die Auswertung der Ergebnisse und Tipps.

Aktuell hat Tackl natürlich noch ein Problem: Es ist nicht wirklich verbreitet. Potenzial ist aber auf jeden Fall vorhanden und uns gefällt die Idee, sich nicht auf eine ganze Saison festlegen zu müssen, sehr gut. Und auch die Größe fällt mit rund 25 MB auf dem iPhone so klein aus, dass der Download in der Kneipe kurz vor dem Anpfiff kein Problem darstellt.

Kommentare 16 Antworten

    1. FB – jetzt weißte auch, warum´s „umsonst“ ist !
      und lt. deren FAQ sieht´ s auch nicht danach aus, daran was zu ändern

      OHNE uns(ere Abteilung) !

    2. Wie ich weiter unten schon geschrieben habe verstehe ich eure Bedenken, aber wir nutzen den FB Login nicht um Daten zu sammeln, sondern nur um den technischen Aufwand zu Beginn zu minimieren. Mit nur einem festen Entwickler konnten wir den Aufwand ein eigenes Freundschafts-Netzwerk selbst zu entwickeln leider bisher noch nicht stemmen. Wir wollen schnellstmöglich auch einen alternativen Login ermöglichen, aber die Entwicklung ist sehr komplex und braucht Zeit und Ressourcen.

      1. Wie gesagt, mich stört der FB-Login grundsätzlich nicht, da ich merke, dass dadurch
        1. das Spielprinzip begünstigt wird und
        2. es mir sehr leicht gemacht wird, gegen Kumpels zu tippen.

  1. Danke für die Review und das Feedback. Ich kann eure Bedenke bezüglich des FB Logins verstehen, aber leider ist es technisch sehr aufwendig ein Freundschafts-Netzwerk komplett neu aufzubauen. Für unser Spielprinzip ist es zwingend notwendig sich mit Freunden zu vernetzen um vertraute Spielpartner zu haben. Wir benutzen den Login nicht zum Daten sammeln oder sonstiges. Mit nur einem festen Entwickler konnten wir den Aufwand ein solches Netzwerk selbst zu entwickeln leider bisher noch nicht stemmen. Über den Facebook Login können wir sicherstellen, dass eine einfache und schnelle Vernetzung mit Spielpartnern möglich ist. Wir wollen schnellstmöglich auch einen alternativen Login ermöglichen, aber die Entwicklung ist sehr komplex und braucht Zeit.

    Martin von tackl

    1. Ich verstehe die Feindseligkeit und Unterstellungen hier irgendwie nicht. Jeder der schon mal eine App entwickelt hat wird dir bestätigen dass solche sozialen Netzwerke technisch sehr komplex sind. Was hätten wir davon „freiwillig“ nur den FB Login anzubieten? Wir sind stolz als kleines Startup ohne jegliche externen Gelder eine spannende Gratis App auf den Markt gebracht zu haben. Ich kann wie gesagt verstehen, dass der FB Login nicht jedermanns Sache ist, aber uns Unehrlichkeit oder Böswilligkeit zu unterstellen ist extrem unangebracht.

      1. Dass ihr lediglich das Netzwerk nutzen wollt, nehm ich euch sogar noch voll und ganz ab.

        Dass der Herr Zucker-, oder doch besser Dollar-, Datenberg von mir deshalb trotzdem noch nicht mal ne IP-Adresse bekommt wenn ich’s irgendwie beeinflussen kann, naja, schließt eure interessante App logischerweise einfach aus, sorry

        trotzdem viele Erfolgswünsche meinerseits !

        1. Vielen Dank. Da gebe ich dir vollkommen Recht. Es ist nachvollziehbar dass du Facebook nicht noch mehr Daten geben willst. Allerdings ist die einzigen Info die Facebook in diesem Fall bekommt dass du unsere App benutzt. Alle anderen Daten die zum Spielen der App relevant sind, wie Name, Profilbild und eben deine Freunde sind Facebook ja eh schon bekannt.

          So oder so ist uns sehr daran gelegen bald auch eine klassische Anmeldung per Email anzubieten, aber wie lange die Entwicklung hierfür braucht ist leider noch nicht vorherzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de