Alfred Remote & Alfred 2.0: Neuer iOS-Companion erlaubt Zugriff auf viele Mac-Funktionen

Unter Mac-Freunden ist die Anwendung Alfred so etwas wie eine eierlegende Wollmilchsau. Mit der iOS-App Alfred Remote kann man nun noch mehr aus dem Programm herausholen.

Alfred Remote (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, die seit dem 27. Januar dieses Jahres zum Preis von 4,99 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Die Anwendung erfordert auf dem iDevice mindestens iOS 7.1 oder neuer sowie kleine 2 MB an Speicherplatz – sowie die Möglichkeit, sich im gleichen WLAN-Netzwerk mit einem Mac verbinden zu können.

Die Produktivitäts-App Alfred ist vielen Mac-Nutzern sicherlich ein Begriff. Alfred vereint viele verschiedene nützliche Funktionen zur Steuerung des Rechners, zum Launch von Applikationen, zur Suche von Dateien, Nutzung der Zwischenablage und Anwendung von Workflows. Will man das neue Alfred Remote mit der entsprechenden Mac-App verwenden, wird allerdings zwingend die neue Version 2.0 der Mac-Anwendung vorausgesetzt, die bisher noch nicht im Mac App Store verfügbar ist, aber in der Basisvariante kostenlos auf der Website der Entwickler herunterladen. Eine umfangreichere „Powerpack“-Edition mit allen verfügbaren Features, darunter der Import und die Erstellung von Workflows, eine iTunes-Steuerung und verschiedene Farbschemata, kann optional zum Kaufpreis von aktuell 17,00 GBP ebenfalls erworben werden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de