Radiangames-Entwickler: Sprung von Mobile zu Steam endet im finanziellen Kollaps

Ein Sprung von iOS und Android zu Steam sollte man gut überdenken. Bei Radiangames-Entwickler Luke Schneider hätte er beinahe zum finanziellen Bankrott geführt.

Aufmerksamen appgefahren-Lesern wird der Name Radiangames ein Begriff sein. Immerhin hat der Entwickler in den vergangenen Jahren einige tolle Arcade-Games veröffentlicht. Besonders empfehlenswert sind unserer Meinung nach das Puzzle-Spiel Slydris oder der Dual-Stick-Shooter Inferno 2. Letzteres hätte nun beinahe zum finanziellen Kollaps des unabhängigen Entwicklers Luke Schneider geführt, der das Spiel auch auf der Plattform Steam veröffentlicht hat.

Die Hintergründe sind jedoch ganz andere. Das bewährte und für gut befundene Inferno 2 sollte quasi als Vorreiter für das umfangreiche Projekt Legend of Gigatron auf Steam veröffentlicht werden, um dort den Namen Radiangames etwas bekannter zu machen und dem Entwickler gleichzeitig einige Erfahrungen zu liefern. Genau diese Erfahrungen haben Luke Schneider allerdings dazu bewogen, keine Spiele mehr auf Steam zu veröffentlichen.

Weiterlesen

Inferno 2: Rasanter Dual-Stick-Shooter für schlanke 99 Cent

Genau 2 Euro lassen sich heute beim Download des tollen Inferno 2 sparen. Liebhaber von Arcade-Games kommen hier definitiv auf ihre Kosten.

Wenn der unabhängige Entwickler Luke Schneider ein neues Spiel unter dem Namen Radiangames veröffentlicht, kann man fest davon ausgehen, dass es sich um eine qualitativ hochwertige App handelt. Mit dem Download seiner Premium-Spiele macht man nichts verkehrt, wenn man seinen Arcade-Stil mag. Zu den Bestsellern von Radiangames gehören Slydris, Crush und Inferno+. Das zuletzt genannte Spiel wurde mittlerweile neu aufgelegt: Inferno 2 (App Store-Link) ist heute für nur 99 Cent statt 2,99 Euro erhältlich.

Der Dual-Stick-Shooter im klassischen Arcade-Stil wurde im Oktober 2014 veröffentlicht und hat bislang erst sechs Bewertungen im deutschen App Store erhalten – das ändert sich nach der ersten Preisoffensive hoffentlich. Ein Blick in den amerikanischen App Store verrät das Potenzial des Spiels: Dort gibt es bei knapp 290 Bewertungen volle fünf Sterne im Schnitt.

Weiterlesen

Inferno 2: Radiangames veröffentlicht neuen Arcade-Shooter mit Dual-Stick-Steuerung

Nachdem der Vorgänger Inferno+ bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zu finden war, haben die Entwickler von Radiangames mit Inferno 2 nun nachgelegt.

Inferno 2 (App Store-Link) steht seit dem gestrigen 1. Oktober im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort mit 2,69 Euro bezahlen. In der App-Beschreibung zum Spiel heißt es, „Inferno 2 kommt mit noch mehr abwegigen Leveln, mehr Waffen, mehr Upgrades und Spezialkräfte, mehr Feinde, mehr Anspassungsmöglichkeiten sowie verrückteren Explosionen und Partikeleffekten daher“.

Insgesamt gibt es in Inferno 2 über 80 Level in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden, in denen man sein ganzes Können beweisen muss. Das 67,4 MB große Arcade-Game erfordert zur Installation mindestens iOS 5.0 auf dem Gerät und steht bisher nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de