Inferno 2: Radiangames veröffentlicht neuen Arcade-Shooter mit Dual-Stick-Steuerung

Nachdem der Vorgänger Inferno+ bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zu finden war, haben die Entwickler von Radiangames mit Inferno 2 nun nachgelegt.

Inferno 2 1 Inferno 2 2 Inferno 2 3 Inferno 2 4

Inferno 2 (App Store-Link) steht seit dem gestrigen 1. Oktober im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort mit 2,69 Euro bezahlen. In der App-Beschreibung zum Spiel heißt es, „Inferno 2 kommt mit noch mehr abwegigen Leveln, mehr Waffen, mehr Upgrades und Spezialkräfte, mehr Feinde, mehr Anspassungsmöglichkeiten sowie verrückteren Explosionen und Partikeleffekten daher“.


Insgesamt gibt es in Inferno 2 über 80 Level in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden, in denen man sein ganzes Können beweisen muss. Das 67,4 MB große Arcade-Game erfordert zur Installation mindestens iOS 5.0 auf dem Gerät und steht bisher nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Das Gameplay von Inferno 2 ist sehr leicht zu erlernen – wie eingangs schon erwähnt, bedient man sich einer Dual-Stick-Steuerung, mit der man sich gleichzeitig in den Leveln bewegen und auch Dauerfeuer abschließen kann. Letzteres ist auch in den meisten Fällen dringend notwendig, denn schon nach wenigen Leveln kann man sich vor entgegenkommenden Gegnern kaum retten. Diese werden mit sehr ansehnlichen bunten Explosionen ins Jenseits befördert.

Viele Bonus-Gegenstände und Gamepad-Support

Im Verlauf der Level heißt es unter anderem, in einem labyrinth-artigen Gebilde kleine Schlüssel zu finden, die den Weg zum Ausgang des Levels öffnen, oder auch kleine Gesundheits-Packs oder Boni für neue Waffen oder Upgrades einzusammeln. Besonders hartnäckige Gegner werfen oft eine Menge dieser Bonus-Gegenstände ab, es lohnt sich also, sie unter Dauerbeschuss zu nehmen. Insgesamt stehen in Inferno 2 ganze 50 verschiedene Gegner-Typen bereit, die alle über bestimmte Eigenarten verfügen – einige sind besonders klein, dafür aber ungemein schnell und wendig, andere größere Feinde sind zwar leichter zu treffen, können aber auch mehr einstecken.

Neben einer Unterstützung für das Game Center von Apple haben die Developer von Radiangames auch einen Support für kompatible iOS 7-Gamepads eingerichtet. Aber selbst wer nicht im Besitz eines solchen Zubehörs ist, kann die Steuerung der virtuellen Buttons in den Einstellungen des Games noch an die eigenen Bedürfnisse anpassen, so unter anderem die Empfindlichkeit der Steuerung oder auch die Position der Buttons auf dem Screen. Wir sagen: Daumen hoch für Inferno 2, das Spiel macht unglaublich viel Spaß.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de