Crush: Blöcke, Kombos & die Zeit im Nacken

Crush heißt das neueste Spiel aus der Schmiede von Luke Schneider. Der Entwickler verzichtet auf Highscore-Spiele und setzt dafür auf ein minimalistisches Design.

Wie ihr im Video sehen könnt, ist Crush (App Store-Link) absolut gelungen. Die 89 Cent günstige Universal-App bietet eine iCloud-Anbindung für die Synchronisierung des Spielstands und drei noch spannendere Spielmodi, von denen man einen erst noch freischalten muss. In-App-Käufe gibt es dafür – und auch zur Verbesserung des Highscores – nicht. Es kommt voll uns ganz auf die Geschicke des Spielers an.


Das Ziel von Crush ist einfach: Die immer weiter in eine Richtung wandernden Blöcke dürfen nicht das andere Ende des Displays erreichen. Um das zu verhindern, kann man Blöcke einfach weg tippen – im besten Fall natürlich mehrere aneinander liegende Steine.

Im Modus „Think“ hat man etwas mehr Zeit zum Überlegen, dafür machen die Blöcke mit jedem Zug einen größeren Sprung. Im Modus „React“ ist der stetige Fluss dagegen etwas schneller. Sehr gut könnt ihr den Unterschied im Video sehen. Der dritte Modus ist eine Kombination aus beidem und dabei besonders schwer – er wird bei 5.000 erreichten Credits freigeschaltet.

Ebenfalls freischalten kann man verschiedene Power-Ups, von denen man jeweils eines auswählen kann. Der Clou: In Crush kann ein Power-Up während der laufenden Runde wieder aufgeladen werden und kann dann sogar ein einziges Mal vor dem Game Over schützen, wenn man es nicht einsetzt.

Crush macht auf jeden Fall Spaß, da man nicht viel überlegen, sondern einfach agieren muss. Dabei ist es sogar egal, wie man das iPhone oder iPad hält: Die Schaltflächen werden automatisch ausgerichtet und man spielt einfach in eine andere Richtung.

Wer an Crush gefallen gefunden hat und den Entwickler weiter unterstützen will, bekommt alle seine anderen Apps übrigens zum Aktionspreis von ebenfalls nur 89 Cent. Es handelt sich immer um Universal-App für iPhone und iPad.

Crush & andere Radiangames:

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. ICh frag mich nach welchem System die Blöcke „eliminiert“ werden. Das sieht für mich irgendwie nach willkürlichem geklicke aus, zumindest bei mir 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de