Slydris: Toller Ersatz für Tetris-Süchtige

Wer früher schon gerne Tetris gespielt hat, sollte sich Slydris genauer ansehen.

Bisher war ich von den Spielen von Luke Schneider und Radiangames wirklich sehr begeistert, zum Beispiel von Inferno+ oder Fireball SE. Nach mehreren Dual-Stick-Shootern hat der Entwickler jetzt ein ganz anderes Spiel auf die Beine gestellt: In Slydris (App Store-Link) stehen fallende Blöcke im Mittelpunkt.


Das leider nur für das iPad verfügbare Spiel ist 40,2 MB groß und kann für 1,59 Euro geladen werden. Enthalten sind drei verschiedene Spielmodi, die man eigentlich im Handumdrehen verstanden hat, auch wenn Slydris lediglich in englischer Sprache verfügbar ist.

Ziel des Spiels ist es natürlich, eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen und den Bildschirm nicht komplett mit Blöcken füllen zu lassen. Dazu bewegt man die schon heruntergefallenen Blöcke einfach mit dem Finger nach links oder rechts, um damit eine vollständige Reihe zu bilden.

Sobald eine Reihe keine Lücken mehr aufweist, werden die Steine zerstört und im besten Fall eine Kettenreaktion der anderen herunterfallenden Blöcke ausgelöst. Besonders viele Punkte bekommt man, wenn eine Reihe nur aus gleichfarbigen Steinen besteht. Für die nötige Abwechslung sorgen neben den verschiedenen Spielmodi auch einige Bonus-Blöcke, wie zum Beispiel Magneten.

Etwas schade finden wir, dass es keine iPhone-Version gibt, denn eigentlich müsste sich das Spiel auch dort gut machen. Dafür bietet Slydris aber sonst alles, was man sich wünschen kann: Game Center Erfolge und Highscores, Retina-Grafiken und Spielstände in der Cloud. Von uns gibt es daher eine klare Empfehlung.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de