SolaRola: Gelungenes Jump’n’Run der Final-Fantasy-Macher

Von Square Enix kennt man ja vor allem Rollenspiele wie Final Fantasy. Nun gibt es von den Entwicklern ein ganz anderen Titel.

SolaRola (App Store-Link) ist ein klassisches Jump’n’Run. Besser gesagt ein Jump’n’Roll, dazu aber später mehr. Zunächst wollen wir festhalten, dass es den Titel vor rund fünf Jahren wohl schon für andere Plattformen gab, mir persönlich sagt das Spiel aber nichts. Für das iPhone und iPad wurde SolaRola optisch ordentlich aufgemotzt, die 35 MB große Universal-App kann für 79 Cent geladen werden.


In SolaRola ist man mit Wiz und Waz, zwei bunten Blob-Helden, auf verschiedenen Planeten unterwegs und muss in sechs Welten mit insgesamt 60 Leveln verschiedene Aufgaben erfüllen. Prinzipiell ist das Spielprinzip wie in einem Jump’n’Run, statt einem Ziel muss man allerdings bestimmte Objekte erreichen, wie etwa Treibstoff für die Rakete.

Gesteuert werden die beiden Blob-Kugeln entweder mit virtuellen Buttons oder dem Neigungssensor. Ich habe mich für die Tastensteuerung entschieden und kam damit in der ersten Welt eigentlich sehr gut zurecht. Klasse finde ich, dass es schon dort jede Menge Abwechslung gibt: Man springt nicht nur durch die Gegend, sondern nutzt auch Lianen, Bomben und kleine Wagen zu seinem Vorteil und als Schutz vor Gefahren. In jedem Level ist zudem ein Stern versteckt, den man suchen und aufsammeln kann.

Wirklich klasse finde ich die Tatsache, dass das komplette Spiel und auch die zahlreichen Zwischensequenzen in deutscher Sprache beschriftet sind. Klar, das ist nicht unbedingt notwendig, macht das Leben aber angenehmer. Außerdem gibt es bis auf einen In-App-Kauf, der alle Level sofort frei schaltet, keine Münzen, Goldbarren oder sonstigen Dummheiten.

Für mich ist SolaRola ein wirklich gelungenes Casual-Spiel, nur der Hüpf-Sound der kleinen Monster nervt etwas. Für 79 Cent kann man hier wirklich nichts falsch machen. Wer sich vorher mit einem Video überzeugen möchte, findet im Anschluss einen Trailer (YouTube-Link).

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de