Per Update: Skobbler-Navi und Blitzer.de vereinen sich

Heute Vormittag wurden wir von einer Pressemeldung überrascht, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Skobbler und Blitzer.de machen jetzt eine gemeinsame Sache.

Die Apps beider Hersteller haben wir schon mehrfach unabhängig voneinander empfohlen. Nun ist Blitzer.de auf Wunsch ein Teil des Günstig-Navis Skobbler, als Basis dient die bestehende Skobbler-App. „GPS Navigation 2 + Blitzer (skobbler)“ (App Store-Link) lautet der genaue Name der 1,59 Euro teuren Universal-App.


Wir wollen die ganze Geschichte kurz aufbröseln und dann ins Detail gehen. Für 1,59 Euro bekommt man Zugang zu Skobbler, einer Online-Navigation mit Kartenmaterial von OpenStreetMaps. Seit einiger Zeit kann man die Karten auf offline speichern, dazu ist allerdings ein In-App-Lauf erforderlich. So zahlt man für Europa beispielsweise 5,99 Euro.

Für weitere 7,99 Euro kann man sich das neue Blitzer-Sorglos-Paket freischalten lassen. Dann bekommt man neben stationären Blitzern auch mobile Blitzer gemeldet, die Daten werden von Blitzer.de angeliefert – eine Plattform, die in den letzten Jahren sehr stark gewachsen ist.

Das System ist so klug, dass es nur vor Blitzern warnt, die auf der geplanten Route und nicht auf einer Seitenstraße liegen. Und wenn man ohne feste Route unterwegs ist, wird man nur vor Blitzern gewarnt, die per einmaligem Abbiegen erreichbar sind. Das hat den Vorteil, dass nahegelegene Blitzer auf Seitenstraßen keinen Alarm auslösen.

Wer Skobbler ohnehin schon besitzt und nutzt, kommt mit der Blitzer-Erweiterung sogar zwei Euro günstiger Weg, als bei der Blitzer.de Pro-Applikation. In unserem Schnelltest hat Skobbler auch nach dem Update gut funktioniert, leider waren keine Blitzer in der Nähe, um die neue Funkion zu testen. Allerdings berichten einige Nutzer von Problemen mit der aktuellen Version, hier ist für den Entwickler wohl noch etwas Arbeit angesagt.

Letztich stellt sich auch uns die Frage: Skobbler oder Navigon? Ich selbst finde Navigon von der Menüführung und der Schnelligkeit etwas gelungener, bei Kartenmaterial geben sich beide nicht viel (im Zweifel hat man überall Orte, in denen nicht alle Daten stimmen). Ein großes Argument für Skobbler ist sicherlich der geringe Preis.

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

      1. Ausserdem funktioniert der Hintergrundmodus der Blitzerapp nicht. Wenn man in Skobbler ist und die Blitzerapp im Hintergrund läuft wird nichtmehr vor Blitzern gewarnt … Ist jetzt zwar toll das man die Blitzer.de Datenbank endlich in Skobbler integriert hat, aber wie Fabian schon sagte: es ist doppelt gekauft …

  1. Sind die 7,99€ pro Monat?
    Meine mich dunkel zu erinnern, dass ich BlitzerPro nicht geladen hab weil die 9,99€ pro Monat bezahlt werden sollten??
    Kann mich aber auch total vertun…

    1. Hey Stephanie, die 7,99 Euro bei GPS Navi 2 sind einmalig und „lifetime“, die 9,99 Euro bei BlitzerPro ebenfalls. Du zahlst also einmalig und nie wieder. In Frankreich bietet Coyote einen ähnlichen Service an – für 40 Euro im Jahr, wenn ich mich recht entsinne… 😉

    1. Waze mag ich auch. Nur ist die Nutzergemeinschaft viel geringer, so dass hier die Gefahr größer ist, eine Meldung nicht zu bekommen.

      Des Weiteren ist mir das Eingeben von Meldungen zu umfangreich – besonders während der Fahrt.

  2. Werden die Blitzer für Österreich auch angezeigt oder funktioniert das nur in Deutschland?

    Für den Preis ist skobbler top!

  3. Hi finde skobbler eigentlich auch gut gemacht. Nur leider hängt es im O2 Netz sehr häufig, egal ob ich auf der Autobahn oder in der Stadt unterwegs bin! 🙁
    Kann mir einer sagen ob das an meinem O2 Netz liegt oder weil ich mir die offline Karte nicht runtergeladen habe???!!!???
    Danke

  4. Ich bekomme doch auch jetzt schon bei Skobbler Blitzerwarnungen! Oder ist das Besondere bei der Vereinigung, dass ich auch vor den nicht fest installierten Blitzern gewarnt werde?

  5. Kann Maegele nur zustimmen. Nutze es auch im online-Modus, allerdings im EPlus-Netz in der berliner City und teilweise braucht es 10 min bis es mich geortet hat und die Route berechnet. Wirklich nervig, da das bei jeder dritten Nutzung etwa passiert. Hab weitere Navi-Apps, auf die ich dann ausweiche. Grund ??

  6. Also ich finde das navi grundsätzlich nicht schlecht, mir fehlt allerdings als Harley Fahrer das ausblenden von Autobahnen…. Ich will da nicht fahren….. 😉

    Ansonsten klasse, weiter so…

  7. Ich habe neulich im Fernsehen (war es Tagesschau?) einen Beitrag gesehen, nach dem Geräte, die vor Blitzern warnen, illegal sind und unter Umständen beschlagnahmt werden können. Man darf sich also mit einem iPad mit einer Blitzer-App nicht erwischen lassen. Zumindest die App muss gelöscht werden. Im Beitrag waren es Smartphones, die von der Polizei überprüft wurden. Da frage ich mich, wann generell der Verdacht auf Navis gelenkt wird, denn hat nicht jedes Navi so etwas?

  8. Ich würde mir gern das sorglos Paket zulegen für 7,99 € aber immer wenn ich es kaufen will kommt Kauf Kauf nicht erfolgreich …
    Kan mir da jemand helfen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de