Transparenter Schutz: xGear Thin Shield fürs iPad

Heute möchten wir euch noch eine weitere iPad Hülle vom Hersteller xGear vorstellen.

Netterweise hat uns Soular.de eine solche Hülle für einen Test bereitgestellt. Es gehört zwar nicht zum eigentlichen Test, aber es sollte dennoch erwähnt werden: Das Case kommt in einer Verpackung die für ein iPad Case viel zu groß ist und somit total unnötig ist. Es ist doch viel schöner, wenn man eine Verpackung mit wenigen Handgriffen aufbekommt ohne sich dabei die Finger zu brechen.

Nachdem man die Verpackung hinter sich gelassen hat, hält man eine recht robuste und transparente iPad Hülle in den Händen. Die Innenseite ist vom Gefühl eher rau, im Gegensatz dazu ist die Außenseite eher glatt, aber dennoch rutschfest. Auf der Rückseite befindet sich lediglich nur ein schwarzer Aufdruck des Herstellers.

Das Thin Shield ist recht gut verarbeitet weist aber ein paar Mängel auf. Zuerst muss das Case ans iPad angebracht werden, was sich als Kraftakt herausstellt und einige Minuten in Anspruch nimmt. Da das Thin Shield sehr robust ist lassen sich die Ecken sehr schwierig überstülpen. Ist das Case angebracht stellt man fest, dass nicht alle Bedienelemente ausgestanzt sind. Der Power-Knopf, sowie der Schalter für die Lautstärke sind nicht frei gelegt, allerdings kann man sie bedienen. Durch das Material ist es jedoch recht schwer den Power-Knopf zu drücken um das iPad auszuschalten. Hier kommt es recht oft vor, dass durch das einmalige Drücken der Knopf länger gedrückt wird als man möchte und sich das iPad komplett ausschaltet.

Das Thin Shield bietet dennoch guten Schutz für das iPad. Wenn man jetzt noch eine Displayfolie, die mit im Lieferumfang enthalten ist, anbringt, ist auch die Vorderseite geschützt. Das iPad liegt mit der Hülle gut und der Hand und schützt die Rückseite vor fiesen Kratzern.

Wem solch ein Schutz für das eigene iPad noch fehlt, kann bei Amazon das xGear Thin Shield für knapp 25 Euro inklusive Versand (bei eBay für 27,90 Euro) bestellen. Für eine einfache Hülle sicher kein Preis, den man mal eben so bezahlt…

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de