Cyberport: iTunes-Guthaben mit 20 Prozent Rabatt aufladen

Bei Cyberport gibt es in der kommenden Woche eine sehr interessante Aktion für alle Apple-Nutzer, die gerne im iTunes Store einkaufen.

Dieses Mal gibt es keine reduzierten iTunes-Karten, sondern reduziertes iTunes-Guthaben. Aber gibt es da überhaupt einen Unterschied? Ja, denn bei Cyberport kauft ihr kein physisches Produkt mit einem Gutscheincode zum Eingeben, sondern ladet euer iTunes-Konto direkt vor Ort auf.

Damit ihr den Rabatt in einem der 13 deutschen Cyberport-Stores bekommt, muss zunächst iTunes Pass aktiviert werden. Das ist aber ganz leicht: Einfach den App Store öffnen und ganz unten auf den Button „Einlösen“ tippen. Nach der Passwortabfrage findet man auf der nächsten Seite einen Hinweis zu iTunes Pass, dass man einfach zu Passbook hinzufügen kann.

Weiterlesen

iTunes Pass in Deutschland: Warum man den Dienst nicht nutzen sollte

iTunes Pass ist seit heute auch in Deutschland verfügbar. Wir sagen euch, warum der neue iTunes-Guthaben Auflade-Service von Apple keine überzeugende Alternative ist.

Mit iTunes Pass startet heute eine neue Option, um das eigene iTunes-Konto mit Guthaben zu füllen. Die Technik dahinter ist simpel: In Passbook aktiviert ihr euren persönlichen Auflade-Code. Im Apple Store kann ein Mitarbeiter diesen Code scannen und euer iTunes-Konto im Handumdrehen mit einem individuellen Betrag aufladen.

So aktiviert ihr den iTunes Pass

  • Apple-ID im App Store aufrufen
  • „iTunes Pass in Passbook hinzufügen“
  • Passbook öffnen

Doch macht diese neue Möglichkeit überhaupt Sinn? Klar, wenn man gerade im Apple Store ist und das Guthaben gegen Null strebt kann man schnell und unkompliziert, sogar umweltschonend, das Guthaben aufladen. Doch wie ihr alle wisst, gibt es fast in jeder Woche reduzierte iTunes-Karten zu kaufen, mit denen ihr viel Geld sparen und die Preise im App Store effektiv um 20 Prozent senken könnt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de