Simply North: Einfache Kompass-App wird noch schicker

Ein digitaler Kompass findet sich mittlerweile in jedem iPhone und iPad. Eine Kompass-App liefert Apple aber nur auf dem iPhone mit. Für andere Geräte empfehlen wir Simply North.

Simply North (App Store-Link) haben wir euch bereits kurz nach der Veröffentlichung im August 2012 vorgestellt. Seit Dezember 2012 ist die App kostenpflichtig und für 1,79 Euro zu haben, das Ergebnis kann sich aber auch zu diesem Preis sehen lassen. Jetzt hat der Entwickler ein Update auf Version 1.2 für seine Kompass-App nachgeliefert.

Mit der Aktualisierung wurde Simply North nicht nur an das Display des iPhone 5 angepasst, sondern auch mit einer neuen, schwarzen Oberfläche ausgestattet. Das weiße Design bleibt natürlich erhalten, auswählen kann man es in den Optionen. Außerdem kann man sich in Simply North nun auch Geschwindigkeit und Höhenmeter anzeigen lassen.

Weiterlesen

Simply North: Schicker Kompass für iPhone & iPad

Simply North ist eine neue Kompass-App, die wir euch mit einem kleinen Artikel näher bringen wollen.

Eigentlich ist es wenig spektakulär, über eine Kompass-App zu berichten. Aber genau dieses Standard-Programm hat Apple bei der Software-Entwicklung für das iPad ausgelassen. Wer also tatsächlich mal das Bedürfnis haben sollte, auf einem Tablet einen Kompass zu starten (was ja durchaus mal vorkommen kann), sollte sich vorsorglich Simply North (App Store-Link) installieren, das sogar als Universal-App für iPhone und iPad vorliegt.

Viel gibt es über die kostenlos angebotene App eigentlich nicht zu berichten. Der aus Deutschland stammende Entwickler schreibt selbst, dass er mit Simply North eine einfache App erstellen wollte, die einfach zu bedienen ist, schick aussieht und ohne nervende Werbebanner auskommt. Nun, genau das ist ihm auch gelungen.

Wie ein Kompass funktioniert, brauche ich an dieser Stelle wohl nicht groß zu erklären. Und obwohl die App so einfach ist, gibt es ein paar nette Zusatzfunktionen. Mit einem Fingerwisch nach links oder rechts kann man zum Beispiel die Einheit für Längen- und Breitengrad ändern. Und wenn man auf den Bildschirm tippt, wird die aktuelle Position in die Zwischenablage übernommen.

Das nur 5,4 MB große Simply North kommt jedenfalls in einer ansprechenden Retina-Optik daher und ist einfach zu bedienen. Nur ein kleiner Fehler ist mir auf dem iPad aufgefallen: Übertreibt man es mit der Displayrotiation zu sehr, kommt der „Magnet“ ins Straucheln.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de