WeatherPro: Die Antworten auf eure Fragen

WeatherPro zählt zu den beliebtesten Wetter-Apps für das iPhone und iPad. Deshalb haben wir euch in der vergangenen Woche dazu aufgerufen, eure Fragen an die Entwickler zu stellen. Heute haben wir die Antworten für euch.

Eingesandt von: Harald A. – Wie kommt es, dass auf der großen Animation für das aktuelle Wetter manchmal ein anderes Bild angezeigt wird als in den kleinen Bildchen der entsprechenden Tageszeit (z.B. groß: kleine Sonne mit großer Wolke, Tagesübersicht der entsprechenden Uhrzeit: nur eine Wolke)?
MeteoGroup-Team: Das liegt daran, dass es sich dabei um unterschiedliche Daten handelt. Ganz oben auf dem Startbildschirm von WeatherPro werden immer aktuelle Messdaten dargestellt, so dass der Nutzer sofort einen Überblick über den derzeitigen Wetterzustand (durch das Wettersymbol) sowie aktuelle Daten zu Temperatur, Windgeschwindigkeit etc. erhält. Weiter unten findet man die Vorhersage-Übersicht der kommenden Tage, über die man die Stundendetails des jeweiligen Tages abrufen kann. Bei den dort angezeigten Daten handelt es sich um Prognosewerte, die durch unser eigens entwickeltes Vorhersagemodell errechnet werden.

Weiterlesen

Mitdiskutieren: Keynote, Apple Store & Autorennen

In unserem Forum wird wieder fleißig diskutiert – seid ihr schon dabei?

Dieses Phänomen haben wir in den vergangenen Jahren immer wieder feststellen können: Immer, wenn eine Apple Keynote ansteht, steigen die Zugriffszahlen an. Die Community ist heiß auf neue Produkte und natürlich auch die eine oder andere Überraschung. Wer es nicht mehr erwarten kann und sich schon jetzt über die Präsentation am Dienstag unterhalten will, kann das natürlich in unserem Forum tun.

„Ich könnte mir vorstellen, dass das iPhone 5C mehr für den chinesischen Markt gedacht ist, während das 5S mehr auf den westlichen Markt setzt“, schreibt zum Beispiel appgefahren-Leser Grubi. Das deckt sich übrigens mit unseren Informationen – wobei das neue „günstige“ iPhone-Modell ursprünglich sogar nur für den asiatischen Markt gedacht war, nun aber doch weltweit erscheinen dürfte. (zum Keynote-Thema)

Weiterlesen

App Store-Verhalten: Viele Nutzer bleiben sparsam

Wir haben uns mit der Frage beschäftigt, wie viel Geld unsere User im App Store lassen – und sind zu einer Antwort gekommen.

Kann man bei einer Wahlbeteiligung von 846 Personen eigentlich schon von einer repräsentativen Umfrage sprechen? Wir wissen es nicht. Was wir jedenfalls wissen ist, dass ein Großteil unserer User sparsam mit dem Geld umgeht und weniger als fünf Euro pro Monat für Apps ausgibt.

Mit 40 Prozent hat fast die Hälfte aller User sein Kreuzchen neben den fünf Euro gemacht. Ein Viertel der Nutzer gibt sogar doppelt so viel aus – bis zu 10 Euro. Meistens lässt sich folgendes Muster feststellen: Einzelne Apps, wie etwa Navigations-Systeme oder größere Spiele, werden auch schonmal zu einem höheren Preis gekauft, ansonsten bewegt man sich allerdings im 79-Cent-Bereich.

Beinahe gleichauf und mit jeweils 14 Prozent der Stimmen liegen „0 Euro“ und „bis 20 Euro“. Danach kommt übrigens nicht mehr viel – nur sieben Prozent unserer Nutzer lassen pro Monat mehr als 20 Euro im App Store.

An dieser Stelle wollen wir Huvi lobend erwähnen, der beinahe alleinverantwortlich für den Gewinn von Apple sein dürfte. Erst vor wenigen Wochen hat er sich zehn 50 Euro iTunes-Karten bei Media Markt für 400 Euro gekauft – und das Geld will natürlich ausgegeben werden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de