Quick Route: Apples Karten mit Daten von Google

Auch Quick Route ist neu im App Store und klingt wirklich interessant.

Die Diskussion um Apples Karten-Applikation ist groß, aber auch verständlich. Seit wenigen Tagen kursiert ein Bild im Internet, welches die Karten-App von Google zeigen soll. Wann Google die eigene Maps-App in den Store einstellt ist bisher noch unklar – wer allerdings eine Alternative sucht, der sollte einen Blick auf Quick Route (App Store-Link) werfen.

Das 2,39 Euro teure Quick Route nutzt die Karten von Apple, die dank der Vektor-Technik deutlich schneller geladen werden, als das Kartenmaterial von Google. Allerdings ist auch Google innerhalb der App vertreten: Der Dienst Google Places wurde verwendet, damit man deutlich mehr und korrektere Point of Interests findet, so wie man es von Google-Maps kennt. Zusätzlich werden für die Routenplanung verschiedene Transportmittel unterstützt: Auto, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad und Fußweg.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de