SteelSeries Nimbus+: Neuer MFi-Controller mit klickbaren Joysticks Abwandlung des Stratus Duo-Gamepads

Abwandlung des Stratus Duo-Gamepads

Bevor Apple die erfreuliche Ansage machte, künftig auch kabellose PS4- und Xbox-Controller im eigenen Ökosystem zu unterstützen, war der geneigte Gamer auf alternative Gamepads angewiesen. Auch wer keine der gerade erwähnten Konsolen besitzt, schaut sich auf dem Markt nach passenden Controllern um, wenn es darum geht, Spiele für Apple Arcade oder aus den jeweiligen App Stores auf dem Apple TV, Mac oder unter iOS bequem spielen zu können.

Weiterlesen


SteelSeries Nimbus: Erschwinglicher MFi-Controller versteht sich auch mit dem Apple TV

Auch wenn die neue Fernbedienung des Apple TV sich bei einigen Spielen gut macht, sind für anspruchsvollere Games immer noch Gamepads von Drittherstellern die erste Wahl. Der SteelSeries Nimbus gehört in diese Kategorie.

   

Der Markt für Game Controller, die per Bluetooth mit dem iPhone oder iPad verbunden werden können, wächst stetig. Zu den Flaggschiffen auf diesem Gebiet zählen immer wieder die Produkte von SteelSeries, die unter anderem auch den Stratus-Controller auf den Markt gebracht haben. Mit dem SteelSeries Nimbus gibt es nun seit kurzem ein vielversprechendes, versatiles Modell, das sich nicht nur mit Spielen auf iPhone und iPad versteht, sondern auch am Mac und vor allem am neuen Apple TV der 4. Generation problemlos genutzt werden kann – ein All-In-One-Produkt quasi.

Auch preislich liegt der SteelSeries Nimbus mit einem aktuellen Verkaufspreis von 59,99 Euro absolut im Rahmen – für andere Bluetooth-Controller werden oft mindestens 80 Euro fällig, so auch für den Vorgänger, den SteelSeries Stratus. Gegenwärtig kann der SteelSeries Nimbus schon im Webshop von Apple zu eben diesem Preis bestellt werden, bei Amazon und anderen Online-Händlern ist der Controller noch nicht gelistet.

Copyright © 2021 appgefahren.de