Swing Copters: Update macht schweres Spiel einfacher

In der vergangenen Woche hat der Entwickler von Flappy Bird sein neues Spiel veröffentlicht. Nun gibt es bereits ein erstes Update.

Keine Sorge: Ihr wart nicht die Einzigen, die an Swing Copters (App Store-Link) verzweifelt sind. Das Spiel von Dong Nguyen, der sein Sucht-Spiel Flappy Bird vor einigen Monaten nach zu großen Erfolg aus dem App Store nahm, war einfach zu schwer. Das haben nicht nur wir in unserem Artikel festgestellt, sondern auch der Entwickler selbst.

Seit gestern kann Swing Copters in einer neuen Version auf iPhone und iPad installiert werden, die das Gameplay deutlich einfacher macht. Der bisherige Highscore aller Spieler lag bei 77 Punkten – das sollte man nun mit etwas Übung auch ohne übermenschliche Kräfte schaffen. Soweit sind wir bisher zwar nicht gekommen, unseren mickrigen Highscores konnten wir aber problemlos verbessern.

Zwar kann man in Swing Copters den ersten Durchgang und die schwingenden Hammer vor dem Start der Runde nicht mehr sehen, dafür sind Geschwindigkeit und Bewegung aber nicht mehr so hoch. Die Spielregeln selbst sind weiterhin die gleichen: In Swing Copters steuert man eine kleine Figur mit einem Propeller auf dem Kopf durch Hindernisse. Gesteuert wird mit nur einem Fingertipp – so kann man die Richtung wechseln.

Weiterlesen

Dong Nguyens „Swing Copters“ ist schlimmer als Flappy Bird

Mit Swing Copters hat der Flappy Bird-Macher Dong Nguyen ein neues Spiel im App Store veröffentlicht.

Ab sofort lässt sich das neue Swing Copters (App Store-Link) von Dong Nguyen kostenlos aus dem App Store laden. Ihr kennt Dong Nguyen nicht? Er ist der Macher des legendären Flappy Bird-Spiels. Nachdem Flappy Bird aufgrund des zu hohen Suchtfaktor, so die Aussagen des Entwicklers, aus dem Store genommen wurde, legt er mit dem neuen Swing Copters noch einen drauf.

In gleichen Grafiken und weiterhin nervenaufreibender Steuerung fliegt jetzt kein Vogel mehr durch Röhren hindurch, stattdessen es gilt ein kleines Etwas mit einem Propeller auf dem Kopf auf dem Weg nach oben zu begleiten. Dabei muss auch er ohne Berührung viele Hindernisse passieren. Die Öffnungen sind eigentlich recht groß, durch umherschwingende Hammer wird das Hindurchfliegen allerdings erschwert.

Das Prinzip hat sich also nicht wirklich geändert, statt von links nach rechts zu fliegen, geht es nun von unten nach oben und das Helikopter-Vieh bewegt sich schwammig nach rechts und links. Swing Copters ist, wie ich finde, noch viel schlimmer als Flappy Bird – und schwieriger ist es auch noch.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de