Swing Racers im Test: Neues Casual-Rennspiel ist nur Durchschnitt

Ebenfalls heute erschienen ist Swing Racers. Wir stellen das Spiel auf den Prüfstand.

Swing Racers (App Store-Link) zählt definitiv zu den etwas außergewöhnlichen Rennspielen im App Store. Statt wie gewohnt über die Neigungssensoren oder per Buttons zu steuern, gibt es im 2,99 Euro teuren Premium-Racer eine ganz andere Steuerung. Euer Fahrzeug ist an ein Seil gebunden, mit dem ihr den Boliden über die Rennstrecke zieht.

In wirklich schön gestalteten 3D-Welten fährt man im eigenen Wohnzimmer, auf dem Esstisch oder ums Haus rum. Pro Rennen gibt es mehrere Ziele zu erfüllen: Werde Erste, Schlage die Zeit, Sammle 3 Sterne und Zerstöre dein Auto. Es gilt immer zwei Runden zu fahren, bei denen ihr auch Power-Ups finden und einsetzen könnt. Sei es ein Geschwindigkeitsboost oder ein Feuerball als Abwehr.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de