Tinker: Produktivität optimieren mit kleiner Timer-Anwendung inklusive Widget

Oft verschwendet man, sei es im Beruf oder privat, viel Zeit mit unnützen Tätigkeiten. Mit Tinker kann man sich zeitbasierte Ziele setzen.

Während andere Produktivitäts-Apps vornehmlich darauf bauen, die Zeit, die man mit einer bestimmten Aufgabe verbringt, zu erfassen und zu summieren, verfolgt Tinker einen konträren Ansatz. Die sehr minimalistisch in schlichtem Schwarz gehaltene iPhone-App setzt nämlich zielbasierte Timer, die einen daran erinnern, möglichst effektiv zu arbeiten. Tinker (App Store-Link) lässt sich zum kleinen Preis von 89 Cent aus dem deutschen App Store laden und benötigt neben 2,6 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer. Alle Inhalte der seit Juni 2014 im App Store verfügbaren Anwendung stehen auch in deutscher Sprache bereit.

Wie gerade schon erwähnt, lassen sich mit Tinker schnell und einfach kleine Timer für bestimmte produktive Aufgaben erstellen. Möchte man beispielsweise den Abwasch binnen 20 Minuten erledigen, einen Artikel innerhalb von 2 Stunden schreiben, oder auch mindestens eine Stunde an einem Projekt arbeiten, bietet es sich an, die kleine App für diese Zwecke zu verwenden. Zwar gibt es auch einstellbare Timer in Apples eigener Wecker-/Uhren-App, allerdings werden diese nicht annähernd so gut visualisiert wie in Tinker – und verfügen außerdem nicht über optionale Benachrichtigungen, sobald ein Timer beginnt oder abgelaufen ist.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de