Telekom-Netz drei Monate komplett kostenlos testen

Inklusive 6 GB Datenvolumen und weiteren Extras

Bei der Telekom erhaltet ihr aktuell ein tolles Angebot, dank dem ihr das Mobilfunknetz des Anbieters drei Monaten lang komplett kostenlos ausprobieren könnt. Und das Beste daran: Nach drei Monaten verlängert sich der Vertrag nicht, sondern endet automatisch. Es gibt also keine Falle.

Was man dafür bekommt, kann sich durchaus sehen lassen. Im Mittelpunkt stehen 6 GB Daten-Volumen, die ihr dank LTE Max in voller Geschwindigkeit mit 5G verbraten könnt. Außerdem gibt es eine Telefonie- und SMS-Flat sowie Zugriff auf Telekom-HotSpots.


Was die Geschichte besonders interessant macht: Sogar Disney+ kann kostenlos gebucht werden. Hier bin ich mir allerdings nicht ganz sicher, ob sich dieses Paket nach Ablauf der drei Monate ebenfalls automatisch beendet oder ob hier nicht doch eine Kündigung per Mausklick nötig ist. Das sollte am Ende aber auch kein großes Hindernis sein.

Falls ihr das Telekom-Netz einfach mal unverbindlich ausprobieren möchtet oder möglicherweise einen alternativen Anbieter zur Überbrückung oder ein zweites Gerät braucht, ist das MagentaMobil Try&Buy der Telekom sicherlich spannend für euch.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

    1. ja, man kann sein Gerät gleich bei Abschluss angeben. man muss nur bei SIM-Karte auf „ändern“, dann kann man eSIM auswählen und ggf seine eID eintragen

    1. @klaus: Wie immer kommt es aufs Detail an. Beispiel: „Der 3-Monats-Schnuppervertrag stellt keinen 24-Monats-Vertrag dar“ ist auch ein Hinweis auf einen 24-Monats-Vertrag.

  1. Ich habe vor ein paar Tagen so einen Vertrag abgeschlossen, um auszuprobieren, ob endlich Telekomnetz hier bei uns funktioniert. Und das Ergebnis… super! Habe eSim-Karte, StreamOn Music und StreamOn Gaming kostenlos on top bekommen… mein Vodafonevertrag endet im Juli und dann werde ich wohl komplett zur Telekom wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de