This Could Hurt: Neues Abenteuer aus dem Hause Chillingo

Der Publisher Chillingo veröffentlicht heute nur eine App. This Could Hurt (App Store-Link) kann für kleine 79 Cent gekauft werden.

This Could Hurt steht unter dem Copyright von Orange Agenda und wird als Universal-App für iPhone und iPad angeboten. Der Download ist mit rund 50 MB noch verhältnismäßig klein.


In insgesamt vier Welten mit je zehn Leveln muss man einen kleinen Jungen navigieren. Dabei gibt es einen vorgegebenen Weg, auf dem sehr viele Gefahren lauern. Unser Ziel ist es natürlich möglichst ohne Schaden am Ziel anzukommen und dazu kann man mit einem Klick aufs Display kleine Pausen einlegen. Der Junge rennt automatisch den Weg entlang und wenn ein Hindernis kommt, kann man mit einem Klick kurz abwarten und dann weiter rennen, wenn der Weg frei ist.

Dabei gibt es eine Vielzahl an Gefahren: Sägeblätter kommen aus den Wänden, bewegliche Steinblöcke möchten uns zerquetschen, aber auch spitze Pfeile aus den Wänden sind sehr gefährlich. Mit dem richtigen Timing und möglichst wenig Verletzungen bekommt man am Ende natürlich eine bessere Bewertung.

Zusätzlich kann man bis zu drei Power-Ups in sein Inventar packen. Diese können durch „Acorns“ freigeschaltet werden, eine Art In-App-Währung. Da es davon nicht all zu viele in den Leven zu finden gibt, müsste man sich diese für richtiges Geld kaufen. Man kommt aber auch gut mit sehr wenigen Power-Ups zurecht, auch wenn man ein Level vielleicht neu starten muss.

Die vier Welten sind natürlich alle einzigartig und es warten spezielle Gefahren, die Aufgabe wird natürlich nicht einfacher. Das 79 Cent günstige Spiel ist mit tollen Grafiken ausgestattet, die Bedienung ist ebenfalls simpel. Für den ein oder anderen ist das Spiel vielleicht etwas zu langweilig, andere finden an solchen Abenteuern immer viel Spaß. Wer sich vorher noch einen Trailer angucken möchte, folgt diesem Link.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. irgendwie fände ich es sinnvoll zu wissen ob rund 50MB knapp unter 50 oder knapp über 50MB bedeutet – ist ja jetzt nicht gerade unrelevant…

    1. wenn sich jemand die Mühe macht einen Artikel zu lesen, den ich vorzugsweise am PC lese, wäre es einfacher es würden sinnvolle Angaben gemacht werden oder?

  2. Selbst dann ist der Store nur ein paar Klicks entfernt, zumindest bei mir. Aber gut, hab mir mal die Mühe gemacht und nachgeschaut – es sind 47,9 mb – also etwas unter 50. 🙂

    1. für mich ist der Apple Store auf dem PC ohne iTunes ewig weit weg…
      Mühe wär nicht nötig gewesen – hier gings eher ums Prinzip (wenn man sich schon die Mühe macht, dann richtig und sinnvoll – ist ja schließlich kein Mehraufwand!)

    2. Aber nicht entpackt, nach der Installation. Die meisten Apps fressen richtig Speicher, vor allem wenn diese ein Upgrade für das neue iPad 3 erfahren und die muss man ja meistens Laden, da es sonst keinen Support mehr gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de